NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

PharmaWiki News

Jetzt abonnieren: Den kostenlosen PharmaWiki Newsletter. Auch über Facebook 

Januar 2021

Die medizinischen Badezusätze gehen in der Praxis häufig vergessen. Sie eignen sich unter anderem für die Behandlung von Hauterkrankungen, Schmerzen, Muskelverspannungen, Erkältungen und bei Stress (20.1.2021)

Neuroleptika wie Aripiprazol, Olanzapin, Pipamperon und Quetiapin werden täglich für die Behandlung psychischer Störungen abgegeben. Es sind schwierige Medikamente mit einem hohen Potenzial für Interaktionen und unerwünschte Wirkungen. Wir haben eine neue Übersicht für Sie erarbeitet (19.1.2021)

Mit Trifaroten wurde in der Schweiz ein neues Retinoid für die äusserliche Behandlung der Akne zugelassen. Wie andere Retinoide darf auch Trifaroten nicht während der Schwangerschaft verwendet werden (18.1.2021)

In der Schweiz kommen jetzt erstmals Generika des MS-Medikaments Fingolimod (Gilenya®) in den Handel (17.1.2021)

Mit den Algifor® Dolo Duo Tabletten lanciert Verfora in der Schweiz eine Fixkombination von Paracetamol (500 mg) und Ibuprofen (150 mg) (16.1.2021)

Neuromuskuläre Blocker werden für die Erleichterung einer Intubation und Beatmung sowie für chirurgische Eingriffe eingesetzt. Sie lassen die Muskulatur erschlaffen, erhalten aber das Bewusstsein (15.1.2021)

Meersalz ist ein Naturprodukt, das aus Meerwasser durch Verdunsten des Wassers gewonnen wird. Es wird für Heilbäder, als Geschmacksverstärker für Lebensmittel und für Nasensprays und -spülungen verwendet. Meersalz besteht fast ausschliesslich aus Natriumchlorid (15.1.2021)

Was bedeutet der Begriff systemisch in der Arzneimitteltherapie? (14.1.2021)

In der Schweiz kommen erstmals Generika des ADHS-Medikaments Atomoxetin (Strattera®) in Form von Kapseln in den Handel (13.1.2021)

In der Schweiz wurde am 12. Januar ein zweiter Covid-19-Impfstoff zugelassen: mRNA-1273, der mRNA-Impfstoff von Moderna (12.1.2021)

Rocuroniumbromid ist ein muskelrelaxierender Wirkstoff aus der Gruppe der nicht-depolarisierenden neuromuskulären Blocker, der unter anderem im Rahmen einer Intubation und bei chirurgischen Eingriffen eingesetzt wird. Die Effekte beruhen auf dem kompetitiven Antagonismus an nikotinischen Acetylcholin-Rezeptoren, was zu einer Lähmung und Erschlaffung der Muskeln führt (12.1.2021)

Selendisulfid ist ein fungistatisches Antiseborrhoikum, das unter anderem für die Behandlung von Schuppen verwendet wird. Bei der Anwendung muss beachtet werden, dass Schmuck, Kleidung und Haare verfärbt werden können. Der Kontakt mit den Augen und den Schleimhäuten muss vermieden werden (11.1.2021)

Die homöopathischen Arzneimittel enthalten einige seltsame Stoffe, zum Beispiel Arsen, Quecksilber, Giftpflanzen, Lava und Dickdarm vom Schwein. Eine kleine Übersetzungshilfe finden Sie in unserem neuen Artikel (10.1.2021)

BNT162b2, der Covid-19-Impfstoff von BioNTech und Pfizer, hat einen offiziellen Namen erhalten: Tozinameran (Markenname Comirnaty®) (9.1.2021)

Die Bempedoinsäure (Nilemdo®) ist ein neuer Lipidsenker, welcher die Cholesterinsynthese hemmt. Sie wurde jetzt auch in der Schweiz zugelassen (8.1.2021)

Mit mRNA-1273 von Moderna wurde in der EU heute der zweite Covid-19-Impfstoff zugelassen. Es handelt sich erneut um einen mRNA-Impfstoff (6.1.2021)

Mit Lyumjev® wurde in der Schweiz eine neue Formulierung von Insulin lispro zugelassen, welche sich durch einen rascheren Wirkungseintritt und eine kürzere Wirkdauer als Humalog® auszeichnet (6.1.2021)

Seit ihrer Entwicklung im 18. Jahrhundert gehören die Impfstoffe zu den wichtigsten Arzneimitteln der Menschheitsgeschichte. Sie retten jährlich Millionen von Menschen das Leben und verhindern unendlich viel Leid (5.1.2021)

Antiepileptika sind Wirkstoffe für die Vorbeugung und Behandlung von Epilepsien. Unsere neue Übersicht finden Sie jetzt im PharmaWiki (4.1.2021)

Immunsuppressiva sind eine grosse Gruppe von Wirkstoffen, welche das Immunsystem schwächen. Sie werden zum Beispiel für die Behandlung allergischer Erkrankungen, bei Autoimmunerkrankungen, bei Hauterkrankungen, Augenerkrankungen und für die Vorbeugung einer Transplantatabstossung eingesetzt (3.1.2021)

Axapharm hat in der Schweiz die Zulassung für ein Generikum von Voltaren® Dolo forte mit 2% Diclofenac-Natrium erhalten (Flam-X® Dolo forte Lotio) (2.1.2021)

Zuckeralkohole wie Erythritol, Mannitol, Sorbitol und Xylitol gehören zu den Polyolen. Sie sind in Arzneimitteln als Wirk- und Hilfsstoffe enthalten und können bei empfindlichen Menschen Verdauungsstörungen hervorrufen (1.1.2021)

Dezember 2020

Die intensive rote Farbe des Hagebuttentees stammt nicht von den Hagebutten, sondern von Hibiskusblüten, die ihm meistens zugesetzt werden (30.12.2020)

In der Schweiz kommen Generika des Parasympatholytikums Solifenacin (Vesicare®) für die Behandlung einer Reizblase in den Handel (29.12.2020)

Arzneitees sind als Arzneimittel zugelassen und für die Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten vorgesehen. Sie sind stärker reguliert und ihre Zutaten müssen den Vorgaben des Arzneibuchs entsprechen (28.12.2020)

Kräutertees werden von der Gesetzgebung klar von den Arzneitees abgegrenzt. Sie werden als Genussmittel und zur Erfrischung konsumiert und eine pharmakologische Wirkung steht nicht im Vordergrund (27.12.2020)

Jasminblüten enthalten ein wohlriechendes und kostbares ätherisches Öl. Die Blüten und das Öl werden unter anderem für die Herstellung von Jasmintee, für Körperpflegeprodukte und für Parfüms verwendet (26.12.2020)

In der Schweiz ist jetzt ein Generikum der Daivobet®-Salbe mit Calcipotriol und Betamethason für die Behandlung der Schuppenflechte im Handel (24.12.2020)

Die Blätter und Knospen der Teepflanze Camellia sinensis werden für die Herstellung von Grüntee, Schwarztee und verwandten Teesorten verwendet (23.12.2020)

Früchtetees sind Tees oder Teemischungen, die getrocknete oder frische Früchte wie beispielsweise Hagebutten, Orangenschalen, Äpfel und Erdbeeren enthalten. Sie werden als erfrischende, durstlöschende und gesundheitsfördernde Getränke konsumiert (22.12.2020)

Wie ein hochwertiger Wein kann Pu-Erh-Tee jahre- bis jahrzehntelang gelagert werden und verbessert dabei seinen Geschmack. Im Unterschied zu anderen Teesorten wird er mit Mikroorganismen fermentiert (21.12.2020)

Am 19. Dezember wurde in der Schweiz das wichtigste Medikament des Jahres zugelassen, BNT162b2 (Comirnaty®), der Covid-19-Impfstoff von BioNTech und Pfizer. Unsere aktuelle Übersicht zum Thema finden Sie im PharmaWiki (19.12.2020)

Der CFTR-Korrektor Elexacaftor wurde in der Schweiz in Fixkombination mit Tezacaftor und Ivacaftor für die Behandlung der zystischen Fibrose zugelasen (Trikafta®) (18.12.2020)

Matcha ist ein fein gemahlener japanischer Grüntee, der als grünes Pulver vorliegt und in Wasser dispergiert getrunken wird. Er enthält Coffein und gesunde Polyphenole (17.12.2020)

Weisser Tee zeichnet sich dadurch aus, dass er nur sehr wenig verabreitet wird. Er wird aus den ungeöffneten Knospen und jungen Blättern der Teepflanze hergestellt und hat einen milden Geschmack (16.12.2020)

Tees werden einerseits als wohltuende, entspannende und wärmende Genussmittel konsumiert. Andererseits werden die Arzneitees für die Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten verwendet. Unseren neuen Artikel über Tees und unser kleines Teewörterbuch mit Begriffen wie Chai, Rooibos und Oolong finden Sie jetzt im PharmaWiki (15.12.2020)

Der Oolong-Tee wird wie Grün- und Schwarztee aus den Blättern der Teepflanze hergestellt. Er ist im Unterschied zu Schwarztee nur teilweise und nicht vollständig fermentiert (15.12.2020)

In der Schweiz wurden Dexamphetamin-Tabletten zugelassen (Attentin®). Viele Jahre war kein Arzneimittel mit dem Wirkstoff registriert (14.12.2020)

Im Unterschied zu Schwarztee ist Grüntee nicht fermentiert und enthält mehr Catechine. Er wird als gesundheitsförderndes und leicht anregendes Genussmittel konsumiert (14.12.2020)

Das Antidot Andexanet alfa (Ondexxya®) wurde in der Schweiz zugelassen. Es handelt sich um einen modifizierten Faktor Xa, der direkte Faktor-Xa-Inhibitoren wie Apixaban und Rivaroxaban bindet und inaktiviert (12.12.2020)

Chai ist ein beliebter indischer Tee, der mit Schwarztee, Gewürzen, Milch und Zucker zubereitet wird. Der richtige Name ist Masala Chai, denn Chai bedeutet nichts anders als Tee (11.12.2020)

Nach der Lösung und den Filmtabletten wurde in der Schweiz jetzt der Umckaloabo®-Sirup mit Pelargoniumextrakt für die Behandlung einer akuten Bronchitis zugelassen (10.12.2020)

Unser kleines Teewörterbuch finden Sie in unserem neuen Artikel zum Thema Tees (9.12.2020)

Das antivirale Arzneimittel Remdesivir (Veklury®) für die Behandlung von Covid-19 wurde in der Schweiz am 25. November 2020 definitiv zugelassen (9.12.2020)

Der rotbraune Rooibostee wird durch Fermentation und Trocknung der nadelartigen Blätter und dünnen Zweige der südafrikanischen Pflanze Aspalathus linearis gewonnen. Er wird vor allem als gesundes Genussmittel konsumiert (8.12.2020)

Alles über Tees finden Sie neu im PharmaWiki (7.12.2020)

Psychopharmaka sind eine grosse Gruppe von Arzneimitteln, welche Effekte auf die menschliche Psyche ausüben. Sie werden unter anderem bei Depressionen, Psychosen, der bipolaren Störung, Angststörungen, Panikerkrankungen, Schlafstörungen und ADHS eingesetzt (6.12.2020)

Stimulanzien sind eine Gruppe von Wirkstoffen mit zentral anregenden Eigenschaften. Sie fördern die Wachheit, die Konzentrationsfähigkeit und die kognitive Leistungsfähigkeit (4.12.2020)

Stimmungsstabilisierer sind Wirkstoffe aus der Gruppe der Psychopharmaka, welche hauptsächlich für die Behandlung der bipolaren Störung verabreicht werden. Kennen Sie diese Arzneimittelgruppe? (3.12.2020)

Das Antihistaminikum Doxylamin wird in der Schweiz in Fixkombination mit Pyridoxin für die Behandlung von Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft zugelassen (Cariban® Kapseln) (2.12.2020)

Die Testosteron-Kapseln Andriol® Testocaps werden in der Schweiz seit dem vergangenen Oktober nicht mehr vertrieben (2.12.2020)

Bei der Abgabe von Arzneimitteln wird von der Fachperson oft eine Dosieretikette auf die Verpackung geklebt. Für besonders wichtige Hinweise werden zusätzliche Aufkleber verwendet. Diese haben wir für Sie gesammelt und ergänzt, damit Sie Ihren Bestand erweitern können (1.12.2020)

News Archiv

News 2020, News 2019, News 2018, News 2017, News 2016, News 2015, News 2014, News 2013, News 2012, News 2011, News 2010, News 2009

Es wurden keine Artikel oder Produkte gefunden.
PharmaWiki mit Google durchsuchen.

Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.1.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen