Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Polidocanol Arzneimittelgruppen Lokalanästhetika

Polidocanol ist ein lokalanästhetischer und juckreizlindernder Wirkstoff, welcher zur äusserlichen Behandlung von Hauterkrankungen eingesetzt wird. Parenteral wird Polidcanol auch zur Verödung von Venen verabreicht.

synonym: Polidocanola, Macrogoli 9 aether laurilicus, Polidocanol 600, Macrogol-6-Laurylether, Macrogoli 6 aether laurilicum

Produkte

Polidocanol ist in verschiedenen äusserlich anzuwendenden Arzneimitteln im Handel, z.B. in Hautpflegemitteln, Cremen, Lotionen Gelen und Sprays. Parenteral wird es auch zur lokalen Verödung von Venen eingesetzt, siehe unter Polidocanol zur Venenverödung.

Struktur und Eigenschaften

Das europäische Arzneibuch definiert Polidocanol als Gemisch von Ethern verschiedener Macrogole mit Fettalkoholen, hauptsächlich Laurylalkohol (C12H26O). Es handelt sich entweder um eine farblose, wasserunlösliche Flüssigkeit oder um eine weisse, wachsartige Masse, die in Wasser löslich oder dispergierbar ist.

Wirkungen

Polidocanol (ATC C05BB02 ) hat juckreizlindernde, schmerzstillende, lokalanästhetische und venenverödende Eigenschaften.

Indikationensiehe auch

Polidocanol zur Venenverödung

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 1.7.2015 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen