Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Cremen Darreichungsformen

Cremen sind halbfeste Zubereitungen, die in der Regel für die Anwendung auf der Haut oder Schleimhaut vorgesehen sind. Es sind mehrphasige Zubereitungen, die aus einer lipophilen und wässrigen Phase bestehen. Cremen haben hautpflegende, beruhigende, regenerierende und hydratisierende Eigenschaften und werden häufig als Vehikel für die Verabreichung von pharmazeutischen Wirkstoffen verwendet. Sie werden in der Medizin hauptsächlich für die Vorbeugung und Behandlung von Hauterkrankungen eingesetzt. Die unerwünschten Wirkungen sind abhängig von den enthaltenen Wirk- und Hilfsstoffen.

synonym: Cremes, Crèmen

Produkte

Cremen (Hochdeutsch: Cremes) sind als Arzneimittel, Kosmetika und Medizinprodukte im Handel.

Cremen sind in zahlreichen Variationen erhältlich, zum Beispiel als Handcremen, Tages- und Nachtcremen, Sonnen- und Fettcremen.

Struktur und Eigenschaften

Cremen sind halbfeste Zubereitungen, die in der Regel zur Anwendung auf der Haut oder Schleimhaut vorgesehen sind. Es sind mehrphasige Zubereitungen, die aus einer lipophilen und einer wässrigen Phase bestehen. Das Arzneibuch unterscheidet zwischen hydrophilen Cremen (Öl-in-Wasser) und lipophilen/hydrophoben Cremen (Wasser-in-Öl).

Cremen enthalten häufig pharmazeutische Wirkstoffe. Zur Verbindung der Öl- und Wasserphase werden Emulgatoren benötigt. Dazu gehören zum Beispiel Wollwachsalkohole, Sorbitanester und Polysorbate. Weitere Bestandteile sind beispielsweise (Auswahl):

Wirkungen

Cremen haben hautpflegende, beruhigende, regenerierende, wundheilungsfördernde und hydratisierende Eigenschaften.

Im Unterschied zu den fettigeren Salben ziehen die Cremen in der Regel schnell in die Haut ein. Ihr pflegender und schützender Effekt ist deshalb weniger anhaltend.

Anwendungsgebiete

Cremen werden in der Medizin hauptsächlich für die Vorbeugung und Behandlung von Hauterkrankungen verwendet. Sie dienen auch als Vehikel für die Verabreichung von Wirkstoffen.

Unerwünschte Wirkungen

Die Vorsichtsmassnahmen und unerwünschten Wirkungen sind abhängig von den Wirkstoffen.

siehe auch

Salben, Pasten

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.1.2019 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen