Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Salben Darreichungsformen

Salben sind halbfeste Zubereitungen zur äusserlichen Anwendung, die aus einer einphasigen Grundlage bestehen, in der feste oder flüssige Substanzen dispergiert sein können. Dies im Unterschied zu den Cremen, die mehrphasig sind. Typische Salben sind hydrophob (fettig), ziehen weniger gut ein als Cremen und haben einen tiefen Wassergehalt. Dies trifft aber nicht auf alle Vertreter zu. Salben werden für die Hautpflege, als Hautschutz und für die Vorbeugung und Behandlung von Hauterkrankungen verwendet. Sie dienen auch der lokalen oder systemischen Verabreichung von Wirkstoffen.

synonym: Unguentum, Unguenta

Produkte

Salben sind als Arzneimittel, Medizinprodukte und Kosmetika im Handel. In der Umgangssprache werden mit Salben verschiedene halbfeste Zubereitungen bezeichnet. In der Pharmazie werden Salben hingegen von den Cremen, Pasten und Gelen abgegrenzt.

Struktur und Eigenschaften

Salben sind halbfeste Zubereitungen zur äusserlichen Anwendung. Sie bestehen aus einer einphasigen Grundlage, in der feste oder flüssige Substanzen dispergiert sein können. Dies im Unterschied zu den Cremen, die mehrphasig sind und aus einer lipophilen und einer wässrigen Phase bestehen.

Das Arzneibuch unterscheidet hydrophobe Salben, wasseraufnehmende Salben und hydrophile Salben. Salben können auch Emulgatoren und Wasser enthalten.

Zur Herstellung von Salben können beispielsweise fette Öle, Fette, Wachse, Erdölprodukte wie Vaseline und Paraffine, Triglyceride und Macrogole (PEG) verwendet werden.

Neben den Zubereitungen zur Anwendung auf der Haut werden auch spezielle Salben wie Augensalben und Nasensalben hergestellt.

Wirkungen

Salben haben hautpflegende, hautschützende, wasserabstossende (hydrophobe) und hydratisierende Eigenschaften.

Sie sind typischerweise fettig, ziehen weniger schnell ein als Cremen und haben einen tiefen Wassergehalt. Diese charakteristischen Eigenschaften treffen allerdings nicht auf alle Zubereitungen zu.

Anwendungsgebiete

Salben werden hauptsächlich für die Hautpflege, zum Schutz der Haut, für die Vorbeugung und Behandlung von Hauterkrankungen, Wunden und Verletzungen verwendet. Sie dienen auch der lokalen oder systemischen Verabreichung von Wirkstoffen.

Unerwünschte Wirkungen

Die unerwünschten Wirkungen sind von den eingesetzten Wirkstoffen abhängig. Zu den möglichen Nebenwirkungen von Salben gehören lokale Reaktionen und allergische Reaktionen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 4.3.2019 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen