Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Benzoxoniumchlorid Arzneimittelgruppen Desinfektionsmittel

Benzoxoniumchlorid ist ein Desinfektionsmittel aus der Gruppe der quartären Ammoniumverbindungen, das unter anderem bei kleineren Hautverletzungen und bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum eingesetzt wird. Es ist gegen Bakterien, Pilze und Viren aktiv und wird topisch verabreicht. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Überempfindlichkeitsreaktionen.

synonym: Benzoxonii chloridum, Benzoxonium

Produkte

Benzoxoniumchlorid ist in Form von Sprays, als Lösung und Lutschtabletten im Handel (z.B. Merfen® mit Chlorhexidin). In der Regel handelt es sich um Kombinationspräparate.

Struktur und Eigenschaften

Benzoxoniumchlorid (C23H42ClNO2, Mr = 400.0 g/mol) ist eine quartäre Ammoniumverbindung.

Wirkungen

Benzoxoniumchlorid (ATC A01AB14 , ATC D08AJ05 ) hat antiseptische Eigenschaften gegen Bakterien, Viren und Pilze. Bei einer oralen Verabreichung wird es praktisch nicht absorbiert.

Indikationen

Zur Desinfektion, z.B. bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum, bei Schürfungen und kleinen Hautverletzungen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Überempfindlichkeitsreaktionen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.4.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen