Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Lidocain Arzneimittelgruppen Antiarrhythmika Klasse IB / Lokalanästhetika

Lidocain ist ein lokal betäubender Wirkstoff aus der Gruppe der Lokalanästhetika zur Vorbeugung und Behandlung von Schmerzen. Lidocain wird auch zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen eingesetzt.

synonym: Lignocain, Lidocainum PhEur, Lidocaini hydrochloridum PhEur, Lidocaini hydrochloridum monohydricum

Produkte

Lidocain ist unter anderem in Lutschtabletten, Bronchialpastillen, Mund- und Rachensprays, Injektionslösung, Crème, Gel, Mundgel, Salben und Suppositorien enthalten.

Struktur und Eigenschaften

Lidocain (C14H22N2O, Mr = 234.3 g/mol) liegt in Arzneimitteln in der Regel als Lidocainhydrochlorid vor, ein weisses, kristallines Pulver, das in Wasser sehr leicht löslich ist. Es ist ein Lokalanästhetikum vom Amidtyp.

Wirkungen

Lidocain hat ist lokalanästhetische und antiarrhythmische Eigenschaften.

Indikationensiehe auch

Lokalanästhetika, Lidocain-Pflaster

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 2.8.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen