Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Koronare Herzkrankheit Indikationen

Die koronare Herzkrankheit ist eine chronische Krankheit der Herzkranzgefässe, die sich in Brustschmerzen (Angina pectoris), Atembeschwerden und einer körperlichen Schwäche äussert. Der Auslöser ist eine Verengung der Arterien durch atherosklerotische Plaque im Inneren der Blutgefässe. Die wichtigste Komplikation ist der Herzinfarkt, der einen tödlichen Ausgang nehmen oder zu einer chronischen Herzinsuffizienz führen kann. Eine wichtige Ursache ist unser sesshafter Lebensstil mit zu viel Stress, zu wenig Bewegung und einer ungesunden Ernährung. Des Weiteren spielen auch das Alter, das Geschlecht, die Vererbung und das Rauchen eine Rolle. Medikamentös wird die koronare Herzkrankheit unter anderem mit Statinen, der Acetylsalicylsäure, blutdrucksenkenden Mitteln und Nitraten behandelt. Für die Vorbeugung wird eine gesunde Lebensführung empfohlen.

synonym: KHK, Coronary heart disease, Coronary artery disease, CAD

Symptome

Zu den möglichen Beschwerden im Zusammenhang mit einer koronaren Herzkrankheit gehören:

Die Beschwerden treten vor allem bei körperlicher Belastung und Stress auf.

Zu den wichtigsten Komplikationen gehören eine unstabile Angina pectoris und ein Herzinfarkt (STEMI, NSTEMI). Sie werden unter dem Begriff akutes Koronarsyndrom zusammengefasst. Als Folge eines Herzinfarkts tritt oft eine Herzinsuffizienz auf. Weitere mögliche Komplikationen sind Herzrhythmusstörungen und ein plötzlicher Herztod.

Die koronare Herzkrankheit ist lebensgefährlich und kann einen tödlichen Ausgang nehmen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in der Schweiz die wichtigste Todesursache.

Ursachen

Bei der koronaren Herzkrankheit versorgen die Koronararterien den Herzmuskel unzureichend mit Blut, Sauerstoff und Nährstoffen. Die Ursache ist eine Verengung der Gefässe aufgrund einer Atherosklerose und die Ablagerung von Plaque, also von Lipiden, Cholesterol, Zellen, Proteinen und weiteren Substanzen im Inneren der Gefässe.

Zu den Risikofaktoren für eine koronare Herzkrankheit gehören:

Einige dieser Faktoren können beeinflusst werden, andere, wie beispielsweise das Alter oder die Vererbung, bisher noch nicht.

Die koronare Herzkrankheit ist eine Zivilisationskrankheit, die auf unseren sesshaften Lebensstil mit viel Stress, zu wenig körperlicher Aktivität und einer ungesunden Ernährung zurückzuführen ist.

Wenn sich die Arterien aufgrund eines Blutgerinnsels (Thrombus) ganz verschliessen, kommt es zu einem Herzinfakt und einer Ischämie. Weil die Herzmuskelzellen nicht mehr mit Blut versorgt werden, werden sie geschädigt und Teile des Herzmuskels werden zerstört. Eine typische Folge ist eine Herzinsuffizienz.

Ein Thrombus kann sich auch an einer anderen Stelle lösen, mit dem Blut transportiert werden und die Koronararterien verstopfen. In diesem Fall wird er als Embolus bezeichnet.

Diagnose

Die Diagnose wird in ärztlicher Behandlung anhand der Patientengeschichte, der Symptome, der körperlichen Untersuchung, mit Labormethoden, mit einem EKG, Belastungstests und mit bildgebenden Verfahren gestellt, zum Beispiel einer Echokardiografie und einer Koronarangiografie.

Nicht medikamentöse Behandlung

Für die Vorbeugung und nicht medikamentöse Behandlung wird ein gesunder Lebensstil empfohlen. Die Erkrankung ist nicht heilbar, aber die Symptome und das Risiko für Folgeerkrankungen und Todesfälle lassen sich beeinflussen.

Medikamentöse Behandlung

Im Folgenden sind wichtige Arzneimittelgruppen und Wirkstoffe für die Behandlung aufgelistet (Auswahl):

Statine:

Antihypertonika:

Nitrate:

Thrombozytenaggregationshemmer:

Weitere Arzneimittel:

siehe auch

Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Gesunde Ernährung

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2023 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit. Der Autor dieses Artikels ist Dr. Alexander Vögtli. Dieser Artikel wurde zuletzt am 26.12.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen