Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Hafermilch Lebensmittel

Hafermilch ist ein Getränk, das mit enzymatisch aufgeschlossenem Hafer hergestellt wird und der Kuhmilch nachempfunden ist, sich aber in der Zusammensetzung unterscheidet. Im Unterschied zur Kuhmilch enthält die Hafermilch keinen Milchzucker und kann auch bei einer Laktoseintoleranz konsumiert werden. Sie stammt nicht von Tieren und ist deshalb vegan. Zu den Nachteilen der Hafermilch gehört der höhere Kohlenhydratgehalt, Zusatzstoffe und der höhere Preis.

synonym: Oat milk, Haferdrink

Produkte

Hafermilch ist in Lebensmittelgeschäften und im Fachhandel von verschiedenen Anbietern und in verschiedenen Varianten erhältlich. Aus ihr werden auch Joghurts und Eiscreme hergestellt. Sie wird entweder im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur gelagert. Hafermilch wurde zu Beginn der 1990er-Jahre von Rickard Öste in Schweden erfunden, einem der Gründer von Oatly®.

Struktur und Eigenschaften

Hafermilch ist ein Getränk, das der Kuhmilch nachempfunden ist, sich aber in der Zusammensetzung unterscheidet.

Für die Herstellung werden die Haferkörner gemahlen und mit Wasser vermischt. Enzyme bauen die Stärke in den Samen in kleinere Bestandteile ab, zum Beispiel in das Disaccharid Maltose. Die Kleie wird von der Mischung getrennt und es können zusätzliche Inhaltsstoffe und Zusatzstoffe zugegeben werden, zum Beispiel fette Öle und Vitamine. Hafermilch wird erhitzt, um sie haltbar zu machen und homogenisiert.

Zu den Inhaltsstoffen der Hafermilch gehören:

Üblicherweise ist der Fett- und Proteingehalt geringer und der Kohlenhydratanteil höher als derjenige der Kuhmilch. Der Brennwert beträgt etwa 40 bis 50 kcal pro 100 ml und ist vergleichbar mit Milch.

Anwendungsgebiete

Hafermilch wird wie Kuhmilch verwendet, ist aber kein tierisches, sondern ein pflanzliches (veganes) Produkt und sie enthält keinen Milchzucker und keine tierischen Lipide. Hafermilch kann bei einer Kuhmilchallergie getrunken werden. Des Weiteren ist die Herstellung weniger umweltschädlich, weil weniger Wasser benötigt wird und kein Methan freigesetzt wird. Allerdings sind ihre Transportwege länger, weil Milch in der Schweiz regional produziert wird.

In älteren Untersuchungen wurden lipidsenkende Eigenschaften festgestellt.

Unerwünschte Wirkungen

Hafermilch ist in der Regel teurer und weniger gut verfügbar als Kuhmilch. Einige Produkte können wenig Gluten enthalten. Hafer ist kein bekanntes Allergen.

Hafermilch enthält in der Regel mehr Kohlenhydrate als Milch und Zusatzstoffe können beigefügt werden.

siehe auch

Milch

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 31.8.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen