Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Carnaubawachs Wachse

Carnaubawachs ist ein pflanzliches Wachs, das aus den Blättern der brasilianischen Carnaubapalme gewonnen wird. Es ist ein gelbes bis braunes Hartwachs, das in Wasser unlöslich ist. Carnaubawachs wird unter anderem als Überzugs- und Trennmittel für Früchte, Süssigkeiten, Kosmetika und Arzneimittel eingesetzt. Es schützt die Produkte, gibt ihnen einen schönen Glanz und verhindert das Zusammenkleben.

synonym: Cera carnauba PhEur, E 903, Karnaubawachs, Carnauba wax, Cera coperniciae, Brazil wax

Produkte

Carnaubawachs ist als Reinstoff im Fachhandel erhältlich. Die Jahresproduktion liegt im Bereich von 20'000 Tonnen.

Struktur und Eigenschaften

Carnaubawachs ist das aus den Blättern der brasilianischen Carnaubapalme Copernicia cerifera (Synonym: Copernicia prunifera) gewonnene und gereinigte Wachs. Es liegt als Pulver, in Form von Flocken oder als harte Masse vor und hat eine gelbe bis braune Farbe. Carnaubawachs ist lipophil und deshalb ist in Wasser praktisch unlöslich. In organischen Lösungsmitteln wie Chloroform oder Diethylether ist es hingegen löslich.

Carnaubawachs gehört zu den härtesten natürlichen Wachsen mit einem leicht aromatischen Geruch. Es schmilzt zwischen 82 bis 86°C. Zu seinen Bestandteilen gehören neben den Estern auch freie Säuren, freie Alkohole, Kohlenwasserstoffe und Harze.

Wirkungen

Carnaubawachs verleiht den Produkten einen schönen Glanz, schützt die Inhaltsstoffe und verhindert das Zusammenkleben. Aufgrund seiner Härte und des hohen Schmelzpunkts vermittelt es ein physikalische Resistenz, zum Beispiel gegen Wärme.

Das Überzugsmittel der Smarties besteht aus Bienen- und Carnaubawachs.

Anwendungsgebiete

Als Trenn- und Überzugsmittel, zum Beispiel für:

Carnaubawachs wird auch für Kosmetika (z.B. Haarwachs), als pharmazeutischer Hilfsstoff für Arzneimittel (z.B. Tablettenüberzug), für Lippenpomaden und als Kaumasse für Kaugummi verwendet.

Daneben existieren auch zahlreiche technische Anwendungen (z.B. Möbelpolitur, Autowachs, Schuhcreme, Bodenpflegeprodukte).

Unerwünschte Wirkungen

Carnaubawachs gilt im All­ge­mei­nen als unbedenklich (GRAS) und gut verträglich.

siehe auch

Candelillawachs, Bienenwachs

Literatur

Foto: PharmaWiki

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.2.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen