Unsere Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Chloroform Arzneimittelgruppen Anästhetika Inhalationsanästhetika

Chloroform ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Anästhetika, der aufgrund einer Toxizität heute nicht mehr medizinisch eingesetzt wird.

synonym: Chloroformum, Trichlormethan, Chloroformium, CHCl3

Produkte

In der Schweiz sind keine Arzneimittel mit Chloroform mehr im Handel. Chloroform ist als Reinsubstanz im Fachhandel erhältlich. Es wurde erstmals im Jahr 1831 synthetisiert.

Struktur und Eigenschaften

Chloroform (CHCl3, Mr = 119.4 g/mol) ist ein trichloriertes Methan. Es liegt als farblose, flüchtige Flüssigkeit mit einem süsslichen Geruch vor und ist in Wasser kaum löslich. Der Siedepunkt liegt bei 61°C. Der Zusatz von Ethanol verhindert den Abbau der Substanz zum toxischen Phosgen. Chloroform ist nicht entflammbar.

Wirkungen

Chloroform (ATC N01AB02 ) hat anästhetische, analgetische und muskelrelaxierende Eigenschaften.

AnwendungsgebieteMissbrauch

Chloroform kann als Rauschmittel und als Anästhetikum missbraucht werden. Aufgrund der möglichen unerwünschten Wirkungen ist davon dringend abzuraten.

Unerwünschte Wirkungen

Chloroform ist gesundheitsschädlich:

Bei einer technischen Anwendung sollen die Angaben im Sicherheitsdatenblatt deshalb genau beachtet werden.

siehe auch

Inhalationsanästhetika

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 19.4.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen