Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Beta-Lactamase-Inhibitoren Arzneimittelgruppen

Beta-Lactamase-Inhibitoren sind Wirkstoffe, welche Antibiotikaresistenzen von Bakterien gegen Beta-Lactam-Antibiotika aufheben. Ihre Effekte beruhen auf der Hemmung der Beta-Lactamasen, welche Antibiotika inaktivieren. Die Wirkstoffe werden immer fix mit den entsprechenden Antibiotika kombiniert und für die Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten eingesetzt. Beta-Lactamase-Inhibitoren werden peroral und parenteral verabreicht. Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen der Kombinationspräparate gehören gastrointestinale Störungen, allergische Reaktionen, Candidainfektionen der Schleimhaut und Hautausschläge.

synonym: Beta-Lactamase-Hemmer

Produkte

Beta-Lactamase-Inhibitoren sind ausschliesslich in Fixkombination mit Beta-Lactam-Antibiotika unter anderem in Form von Tabletten, dispergierbaren Tabletten, Suspensionen sowie als Injektions- und Infusionspräparate im Handel. Der bekannteste Vertreter ist die Clavulansäure, die mit dem Penicillin Amoxicillin kombiniert wird.

Struktur und Eigenschaften

Beta-Lactamase-Inhibitoren enthalten traditionell ein Beta-Lactam wie die Beta-Lactam-Antibiotika, d.h. ein zyklisches Amid. Neuere Wirkstoffe kommen auch ohne dieses Strukturelement aus.

Wirkungen

Beta-Lactamase-Inhibitoren hemmen Beta-Lactamasen von Bakterien, welche für Antibiotikaresistenzen verantwortlich sind. Dadurch erhöhen sie die Wirksamkeit der Antibiotika und heben die Resistenzen auf. Beta-Lactamase-Inhibitoren haben selbst keine oder nur eine schwache antibakterielle Wirkung. Sie unterscheiden sich in ihrem Wirkspektrum. Beta-Lactamasen greifen den Beta-Lactam-Ring der Antibiotika an.

Indikationen

Für die Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten in Fixkombination mit einem geeigneten Antibiotikum.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Arzneimittel werden systemisch (peroral, parenteral) verabreicht.

Wirkstoffe

Auswahl wichtiger Wirkstoffe:

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen der Beta-Lactam-Antibiotika (Kombinationspräparate) gehören:

siehe auch

Beta-Lactam-Antibiotika

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 19.2.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen