Unsere Vision Team Kontakt Werben Disclaimer Newsletter Facebook

Dopamin-Antagonisten Arzneimittelgruppen

Dopamin-Antagonisten sind Arzneimittel, welche die Wirkung von Dopamin im Organismus aufheben. Sie werden bei psychischen Erkrankungen, bei Übelkeit und Erbrechen und zur Förderung der Verdauung verwendet. Sie können zu unwillkürlichen Bewegungen führen und eine künstliche Parkinson-Erkrankung auslösen.

synonym: Dopamin-Antagonisten

Wirkungen

Dopamin-Antagonisten sind antidopaminerg, antipsychotisch, antiemetisch und prokinetisch. Sie sind Antagonisten an Dopamin-Rezeptoren, z.B. Dopamin (D2)-Rezeptoren und heben so die Effekte des Neurotransmitters Dopamin auf.

IndikationenWirkstoffe

Neuroleptika:

Prokinetika:

Weitere:

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2016 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 30.1.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen