Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Antazida Arzneimittelgruppen

Antazida sind Arzneimittel, welche die Magensäure neutralisieren. Sie sind wirksam bei Beschwerden, welche durch die Magensäure ausgelöst oder verschlimmert werden, z.B. bei Sodbrennen, saurem Aufstossen oder bei Magengeschwüren. Sie sollten in der Regel nicht zum gleichen Zeitpunkt zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen werden, da sie deren Wirksamkeit reduzieren können.

synonym: Antacida

Wirkungen

Antazida sind antazid, d.h. sie neutralisieren die Magensäure. Einige führen auch zu einer Bildung eines schützenden Films auf der Magenschleimhaut.

IndikationenWirkstoffeInteraktionen

Die Anhebung des Magen-pH kann die Bioverfügbarkeit anderer Medikamente verringern, z.B. der schwachen Basen Itraconazol und Ketoconazol. Die Einahme sollte deshalb in zeitlichem Abstand erfolgen. Zur temporären Ansäuerung des Magens kann ein Colagetränk eingenommen werden.

Antazida können mit einigen Arzneimitteln, z.B. Chinolone, Tetrazykline, Digoxin, Eisenpräparate, Dicumarol, Indometacin, Cimetidin, Cheno- und Ursodesoxycholsäure, schwer lösliche Komplexe bilden können und so deren Bioverfügbarkeit verringern.

Unerwünschte WirkungenWeitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 2.7.2013 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen