Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Ursodeoxycholsäure Arzneimittelgruppen Gallensäuren

Die Ursodeoxycholsäure ist ein litholytischer Wirkstoff aus der Gruppe der Gallensäuren, der zur Behandlung von Gallensteinen, gegen dyspeptische Beschwerden und eine primär biliäre Zirrhose eingesetzt wird. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Durchfall und Bauchschmerzen.

synonym: Acidum ursodeoxycholicum PhEur, UDCA

Produkte

Ursodeoxycholsäure ist in der Schweiz in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich und seit 1978 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Ursodeoxycholsäure (C24H40O4, Mr = 392.6 g/mol) liegt als weisses Pulver vor, das in Wasser sehr schwer löslich ist. Es handelt sich um einen natürlich vorkommende Gallensäure, die aus Rindergalle hergestellt werden kann.

Wirkungen

Ursodeoxycholsäure (ATC A05AA02 ) hat litholytische Eigenschaften. Sie kann cholesterinhaltige Gallensteine auflösen. Sie normalisert die Gallenzusammensetzung und kann so dyspeptische Beschwerden lindern.

IndikationenDosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Arzneimittel werden in der Regel zweimal täglich (morgens und abends) eingenommen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Durchfall und Bauchschmerzen.

siehe auch

Gallensteine, Obeticholsäure

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 2.7.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen