Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Sterculia-Gummi (Karaya) Arzneimittelgruppen Abführmittel

Sterculia-Gummi ist ein getrocknetes pflanzliches Produkt, das aus dem Exsudat von Bäumen der Gattung Sterculia gewonnen wird. Auch Cochlospermum-Arten kommen dafür infrage. Das Gummi besteht aus unverdaulichen Polysacchariden, welche im Darm zusammen mit Wasser stark quellen. Sterculia-Gummi wird als Arzneimittel für die Vorbeugung und Behandlung einer Verstopfung verwendet. Bei der Einnahme soll ausreichend Wasser getrunken werden. Sterculia-Gummi ist für eine Langzeittherapie geeignet. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Magen-Darm-Beschwerden. Sterculia-Gummi kann die Bioverfügbarkeit pharmazeutischer Wirkstoffe durch Adsorption verringern.

synonym: Sterculia, Indischer Tragant, Karaya-Gummi, E 416

Produkte

Sterculia-Gummi ist als Granulat zum Einnehmen im Handel (z.B. Colosan® mite, Normacol®). Das Gummi wird auch als Karaya-Gummi bezeichnet.

Struktur und Eigenschaften

Sterculia-Gummi wird aus dem Exsudat aus den Stämmen und Ästen von Bäumen der Gattung Sterculia (z.B. Sterculia urens) aus der Familie der Malvengewächse gewonnen. Diese stammen aus Indien und Afrika. Als weitere Pflanze wird von der EFSA Cochlospermum gossypium genannt, resp. andere Cochlospermum-Arten aus der Familie der Annattogewächse (Bixaceae).

Das Exsudat tritt als Schleim aus und wird getrocknet. Das Gummi wird sortiert, gereinigt und pulverisiert. Sterculia-Gummi ist ein Polysaccharid, das aus D-Galacturonsäure, D-Glucuronsäure, L-Rhamnose und D-Galactose aufgebaut ist. Viele Hydroxygruppen sind acetyliert. Im Gummi sind ausserdem Essigsäure, Gerbstoffe, Proteine und Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium enthalten.

Wirkungen

Sterculia-Gummi hat abführende und stuhlregulierende Eigenschaften. Es nimmt im Darm Wasser auf, quillt stark, erhöht so das Stuhlvolumen und macht den Stuhl weicher. Dadurch werden die Darmbewegungen angeregt und die Passagezeit wird verkürzt. Das Gummi ist unverdaulich, reizarm und pflanzlich. Er schwillt mit Wasser auf das 60- bis 100-fache seines ursprünglichen Volumens an (!)

Anwendungsgebiete

Für die Vorbeugung und Behandlung einer Verstopfung und zur Stuhlregulierung. Sterculia-Gummi kann auch zum Abnehmen bei Übergewicht eingesetzt werden.

Es wird unter anderem auch in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff E 416 und als pharmazeutischer Hilfsstoff verwendet.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Anwendung ist vom Produkt abhängig. Bei der Einnahme soll ausreichend Wasser getrunken werden. Sterculia-Gummi ist für eine Langzeittherapie geeignet.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Sterculia-Gummi kann Wirkstoffe wie beispielsweise Herzglykoside, Salizylate, Nitrofurantoin und Vitamin-K-Antagonisten absorbieren und ihre Bioverfügbareit reduzieren. Es soll deshalb nicht gleichzeitig, sondern in einem ausreichenden zeitlichen Abstand (> 2 Stunden) eingenommen werden.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören:

siehe auch

Abführmittel, Verstopfung

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 3.9.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen