NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Pentobarbital Arzneimittelgruppen Barbiturate

Pentobarbital ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Barbiturate, der früher als Beruhigungsmittel und Schlafmittel verabreicht wurde. Da eine Überdosis lebensgefährlich ist und zu einem Atem- und Herzstillstand führen kann, wird Pentobarbital heute in der Humanmedizin kaum mehr eingesetzt. Sterbehilfeorganisationen verwenden Natriumpentobarbital für das Herbeiführen des Todes schwerstkranker Menschen.

synonym: Pentobarbitalum PhEur, Pentobarbitalum natricum PhEur, Pentobarbital-Natrium, Natriumpentobarbital, Pentobarbital sodium, Pentobarbiton, Nembutal®, NAP

Produkte

Pentobarbital ist in der Schweiz nicht mehr als Fertigarzneimittel zur Anwendung am Menschen im Handel. Rechtlich gehört es zu den Betäubungsmitteln (Verzeichnis b) und ist ausschliesslich auf ärztliche Verordnung erhältlich. Apotheken können das Pulver bei spezialisierten Lieferanten bestellen.

Struktur und Eigenschaften

Pentobarbital (C11H18N2O3, Mr = 226.3 g/mol) liegt als weisses, kristallines Pulver oder als farblose Kristalle vor. Es ist geruchlos mit einem leicht bitteren Geschmack. In Wasser ist es sehr schwer löslich. Das Natriumsalz Pentobarbital-Natrium, das meistens verwendet wird und ansonsten identische Eigenschaften hat, ist hingegen sehr leicht wasserlöslich. Lösungen sind allerdings nur kurz haltbar und sollen sofort verwendet werden. Pentobarbital ist ein Racemat. Barbiturate sind Derivate der Barbitursäure.

Wirkungen

Pentobarbital (ATC N05CA01 ) hat beruhigende, schlaffördernde, anästhetische und zentrale depressive Eigenschaften. In hoher Dosis tritt der Tod durch einen Atem- und Herzstillstand ein. Pentobarbital ist ein GABAA-Rezeptor-Agonist. Die Effekte beruhen auf der Erhöhung der Öffnungszeit des Chloridkanals am Rezeptor, wodurch es durch einen Anstieg der Chloridleitfähigkeit zu einer Reduktion der neuronalen Erregbarkeit kommt. Pentobarbital hat eine lange Halbwertszeit zwischen 15 bis 50 Stunden.

Wirkmechanismus der Barbiturate, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Anwendungsgebiete

Pentobarbital wurde in der Humanmedizin früher unter anderem als Beruhigungs- und Schlafmittel verwendet. Aufgrund der möglichen unerwünschten Wirkungen und der Vergiftungsgefahr ist es heute nicht mehr im Handel. Eine Überdosis ist lebensgefährlich und Pentobarbital wurde deshalb oft für Suizide verwendet. Das bekannteste Opfer einer Pentobarbital-Überdosis ist Marilyn Monroe, die im Alter von 36 Jahren an einer Vergiftung mit Nembutal®-Kapseln und Chloralhydrat starb.

Sterbehilfeorganisationen verwenden eine wässrige Lösung von 15 g Natriumpentobarbital zum Herbeiführen des Todes schwerstkranker Menschen. Vorgängig wird ein Mittel gegen Übelkeit verabreicht, z.B. Metoclopramid. Pentobarbital kann für denselben Zweck auch parenteral appliziert werden.

siehe auchLiteraturAutoren

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 8.6.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen