Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Phosphodiesterase-5-Hemmer Arzneimittelgruppen

Phosphodiesterase-5-Hemmer sind Arzneimittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) beim Mann. Sie erleichtern den Bluteinstrom in den Penis und ermöglichen die Entstehung und Aufrechterhaltung der Erektion. Sie wirken nur bei sexueller Stimulation. Besonders zu beachten ist, dass sie nicht zusammen mit bestimmten anderen Medikamenten eingenommen werden dürfen (Nitrate, NO-Donatoren), da dies zu einem gefährlichen Blutdruckabfall führen kann. Sildenafil wird auch zur Behandlung eines erhöhten Blutdrucks in den Blutgefässen der Lunge verwendet.

synonym: PDE5-Hemmer, Phosphodiesterase-5-Inhibitoren

Wirkungen

Bei sexueller Stimulation:

Wirkmechanismus

Hemmung der cGMP-spezifischen Phosphodiesterase Typ 5 (PDE5) im Schwellkörper des Penis und in der glatten Muskulatur des Lungengefässsystems.

IndikationenWirkstoffeAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.6.2013 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen