Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Alprostadil Arzneimittelgruppen Prostaglandine / Aphrodisiaka

Alprostadil (Prostaglandin E1) ist eine körpereigene Substanz und ein Wirkstoff aus der Gruppe der Prostaglandine. Es wird zur Behandlung von Erektionsstörungen beim Mann angewandt und bewirkt durch Erweiterung der Blutgefässe und Entspannung der Muskulatur eine Erektion. Der Wirkstoff muss dazu vom Patienten direkt in den Schwellkörper des Penis injiziert oder in die Harnröhre eingebracht werden.

synonym: Alprostadilum PhEur, Prostaglandin E1

Produkte

Alprostadil ist als Injektionspräparat, Urethrastab und Infusionskonzentrat im Handel (Caverject®, Muse®, Prostin®). Es ist in der Schweiz seit 1983 zugelassen. Im Jahr 2016 wurde zusätzlich die → Alprostadil-Creme zugelassen (Vitaros®).

Struktur und Eigenschaften

Alprostadil (C20H34O5, Mr = 354.5 g/mol) ist ein weisses bis schwach gelbliches, kristallines Pulver, das in Wasser praktisch unlöslich ist.

Wirkungen

Alprostadil (ATC C01EA01 , ATC G04BE01 ) ist gefässerweiternd. Es entspannt die Muskulatur im Schwellkörper.

Indikation

Erektile Dysfunktion

siehe auch

Alprostadil-Creme → Ausführliche Informationen

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.5.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen