Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Siliciumdioxid Hilfsstoffe

Siliciumdioxid ist das Oxid von Silicium. Es ist eine natürliche Substanz, die kristallin zum Beispiel im Quarz, im Granit und im Sand vorkommt und für die Herstellung von Glas verwendet wird. In der Pharmazie finden verschiedene Qualitäten von Siliciumdioxid eine sehr breite Anwendung als Hilfsstoffe. Siliciumdioxid wird unter anderem als Fliessregulierungsmittel, zur Kontrolle der Viskosität, als Adsorbens, Gelbildner, Zerfallsmittel, Anti­statikum und als Stabilisator eingesetzt. Beim Arbeiten mit pulverförmigem Siliciumdioxid soll ein Atemschutz getragen werden, um die Inhalation zu vermeiden.

synonym: Silica, Silca colloidalis, SiO2, Silicon dioxide, Aerosil®, Quarz

Produkte

Reines Siliciumdioxid in Arzneibuchqualität ist in Apotheken und Drogerien erhältlich.

Hinweis: Im Englischen heisst Silicium Silicon und Siliciumdioxid wird als Silicon dioxide bezeichnet.

Struktur und Eigenschaften

Siliciumdioxid (SiO2, Mr = 60.08 g/mol) ist das Oxid von Silicium. Es liegt zum Beispiel als feines, weisses Pulver vor und ist in Wasser sowie in den meisten Mineralsäuren praktisch unlöslich. Dies mit Ausnahme der Flusssäure (HF). Auch in heisser Natronlauge ist es löslich. Siliciumdioxid hat einen hohen Schmelzpunkt von 1710 °C.

Das Arzneibuch unterscheidet verschiedene Qualitäten:

Die verschiedenen Produkte unterscheiden sich zum Beispiel im Verhalten gegenüber Wasser (hydrophil, hydrophob), in der Korngrösse (Pulver, Granulat), dem pH-Wert, in der Oberflächengrösse und in der Dichte.

Siliciumdioxid kommt in der Natur sehr häufig vor, zum Beispiel im Sand und im Quarz (z.B. Bergkristall). Quarz ist auch eine Komponente von Granit. Siliciumdioxid ist der wichtigste Bestandteil von Glas. Ferner kommt es auch in Lebewesen vor, zum Beispiel in den Kieselalgen.

Siliciumdioxid liegt im Kristall typischerweise in einem Netzwerk mit einer tetrahedralen Anordnung vor, wobei jedes Sauerstoffatom von zwei Siliciumatomen geteilt wird:

Wirkungen

Siliciumdioxid wird in der Pharmazie sehr vielfältig unter anderem als Fliessregulierungsmittel, als Träger, zur Kontrolle der Viskosität, als Adsorbens, Gelbildner (Oleogele), Zerfallsmittel, Anti­statikum, Thixotropierungsmittel, gegen das Verklumpen und als Stabilisator eingesetzt.

AnwendungsgebieteUnerwünschte Wirkungen

Bei der Arbeit pulverförmigem Siliciumdioxid soll ein Atemschutz getragen werden, um eine Inhalation zu verhindern, die unter anderem zu Lungenentzündungen und -erkrankungen führen kann.

siehe auch

Silicium, Sauerstoff

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.12.2019 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen