Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Inhalationslösung B Arzneimittelgruppen Antiasthmatika Inhalationslösungen

Die Inhalationslösung B (Barmelweid) ist eine Inhalationslösung mit den Wirkstoffen Salbutamolsulfat, Ipratropiumbromid und Dexpanthenol. Sie erweitert die Bronchien, erleichtert die Atmung und wird zur Behandlung von Asthma und einer chronischen Bronchitis eingesetzt. Sie ist vor allem im Kanton Aarau und Umgebung gebräuchlich und muss als Magistralrezeptur in einer Apotheke hergestellt werden. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören unter anderem ein Zittern der Hände, Kopfschmerzen, ein schneller Puls, lokale Reizungen und Mundtrockenheit.

synonym: Inhalationslösung Barmelweid, Lösung B

Produkte und Inhaltsstoffe

Die Inhalationslösung B ist in der Schweiz nicht als Fertigarzneimittel im Handel und muss als Magistralrezeptur von einem Arzt verschrieben und in einer Apotheke hergestellt werden.

In der Praxis werden verschiedene Herstellungsvorschriften mit den Reinstoffen oder den Lösungen verwendet. Dospir® und Ipramol® haben eine ähnliche Zusammensetzung, sind aber nicht exakt identisch. B steht für Barmelweid, eine Klinik in der Nähe von Aarau (http://www.barmelweid.ch ).

Zu den Inhaltsstoffen gehören:

Indikationen

Chronisch obstruktive Bronchitis, Asthma bronchiale

Wirkungen

Salbutamol und Ipratropiumbromid entspannen die Bronchialmuskulatur und wirken bronchienerweiternd. Dexpanthenol soll die Regeneration des entzündeten Bronchienepithels fördern.

Dosierung

Gemäss ärztlicher Vorschrift. Die Lösung wird mit einem Inhalationsgerät inhaliert.

Kontraindikationen

Die entsprechenden Vorsichtsmassnahmen von Dospir® können verwendet werden (vgl. Arzneimittel-Fachinformation).

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören die Nebenwirkungen des Salbutamols und Ipratropiumbromids. Zu den häufigsten gehören: Zittern (besonders der Hände), Kopfschmerzen, Reizungen der Atemwege, Mundtrockenheit, Verdauungsbeschwerden, Schwindel, Sehstörungen, fühlbare Herzschläge, schneller Puls, Reizungen der Mund- und Rachenschleimhaut, Muskelkrämpfe, Überempfindlichkeitsreaktionen.

siehe auch

Salbutamol, Ipratropiumbromid

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.5.2016 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen