NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Hydroxypropylcellulose Hilfsstoffe Cellulosen

Die Hydroxypropylcellulose ist eine O-hydroxypropylierte Cellulose, welche als Pulver oder Granulat vorliegt, das in kaltem, aber nicht in heissem Wasser löslich ist. Sie hat viskositätserhöhende, gelbildende und emulsionsstabilisierende Eigenschaften und wird häufig für die Herstellung von Gelen verwendet. Des Weiteren ist sie ein wichtiger Hilfsstoff für die Herstellung von Tabletten.

synonym: Hydroxypropylcellulosum PhEur, Hydroxypropylcellulose INCI, E 463, HPC

Produkte

Die Hydroxypropylcellulose ist in zahlreichen Arzneimitteln als Hilfsstoff enthalten, zum Beispiel in Gelen und Tabletten.

Struktur und Eigenschaften

Die Hydroxypropylcellulose ist eine teilweise O-(2-hydroxypropylierte) Cellulose. Sie liegt als weisses bis gelblich weisses Pulver oder Granulat vor und ist im getrockneten Zustand hygroskopisch. Hydroxypropylcellulose ist in kaltem Wasser löslich, in heissem jedoch praktisch unlöslich (ab etwa 45°C). Es handelt sich um ein chemisch modifiziertes Naturprodukt.

Wirkungen

Die Hydroxypropylcellulose hat unter anderem viskositätserhöhende, gelbildende, filmbildende, bindende und emulsionsstabilisierende Eigenschaften.

Anwendungsgebietesiehe auch

Cellulosen, Gele, Tabletten, Hydroxyethylcellulose

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.8.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen