Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Endothelin-Rezeptor-Antagonisten Arzneimittelgruppen

Endothelin-Rezeptor-Antagonisten sind Arzneimittel zur Behandlung einer pulmonalen arteriellen Hypertonie. Die Effekte beruhen auf der Aufhebung der Wirkungen von Endothelin-1, eines stark gefässverengenden Hormons.

synonym: Endothelinrezeptor-Antagonisten, ERA

Produkte

Endothelin-Rezeptor-Antagonisten sind in Form von Filmtabletten und dispergierbaren Tabletten im Handel. Als erster Wirkstoff aus dieser Gruppe wurde in den USA im Jahr 2001 und in der EU und der Schweiz im Jahr 2002 Bosentan (Tracleer®) zugelassen.

Wirkungen

Endothelin-Rezeptor-Antagonisten sind Antagonisten am ETA- und/oder ETB-Rezeptor. Sie heben die Effekte von Endothelin auf und verringern so den pulmonalen und systemischen Gefässwiderstand, was zu einem höheren Blutfördervolumen ohne Erhöhung der Herzfrequenz führt.

IndikationenWirkstoffeLiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.2.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen