Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Ethosuximid Arzneimittelgruppen Antiepileptika Succinimide

Ethosuximid ist ein Antiepileptikum aus der Gruppe der Succinimide, das für die Behandlung kleiner epileptischer Anfälle eingesetzt wird (Petit Mal, Absencen). Die Effekte werden der Hemmung der Calciumkanäle vom T-Typ im Thalamus zugeschrieben. Die Behandlung wird einschleichend begonnen und die Dosis individuell eingestellt. Die Kapseln werden zwei- bis dreimal täglich mit dem Essen eingenommen. Das Absetzen erfolgt ausschleichend. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Appetitlosigkeit, eine Gewichtsabnahme sowie neurosensorische und gastrointestinale Störungen.

synonym: Ethosuximidum PhEur, Ethosuximide

Produkte

Ethosuximid ist in Form von Kapseln im Handel (Petinimid®). Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 1963 zugelassen. In anderen Ländern sind weitere Darreichungsformen verfügbar.

Struktur und Eigenschaften

Ethosuximid (C7H11NO2, Mr = 141.2 g/mol) ist ein Racemat. Es liegt als weisses Pulver oder wachsartige Masse vor und ist in Wasser leicht löslich. Ethosuximid gehört zu den Succinimid-Derivaten.

Wirkungen

Ethosuximid (ATC N03AD01 ) hat antiepileptische Eigenschaften. Die Effekte werden der Hemmung der Calciumkanäle vom T-Typ im Thalamus zugeschrieben. Die Halbwertszeit liegt bei 48-60 Stunden bei Erwachsenen und 16-58 Stunden bei Kindern.

Indikationen

Für die Behandlung kleiner epileptischer Anfälle (Petit Mal), insbesondere bei Absencen.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Kapseln werden zwei- bis dreimal täglich mit dem Essen eingenommen. Die Behandlung wird einschleichend begonnen und das Absetzen erfolgt entsprechend ausschleichend.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Wechselwirkungen wurden mit der Valproinsäure, Alkohol, zentral dämpfenden Arzneimitteln und oralen Kontrazeptiva beschrieben.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören:

siehe auch

Antiepileptika

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2022 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 30.4.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen