Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Sulpirid Arzneimittelgruppen Neuroleptika Benzamide

Sulpirid ist ein antipsychotischer Wirkstoff aus der Gruppe der Neuroleptika, der zur Behandlung der Schizophrenie, bei Verhaltensstörungen und neurotischen Zuständen eingesetzt wird. Die Wirkungen beruhen auf dem Antagonismus an Dopamin-D2-Rezeptoren.

synonym: Sulpiridum PhEur

Produkte

Sulpirid ist in Form von Kapseln und Tabletten im Handel (Dogmatil®). Die Trinklösung ist nicht mehr erhältlich. Sulpirid ist in der Schweiz seit 1976 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Sulpirid (C15H23N3O4S, Mr = 341.4 g/mol) ist ein Racemat. Es liegt als weisses, kristallines Pulver vor, das in Wasser praktisch unlöslich ist. Es gehört zu den substituierten Benzamiden.

Wirkungen

Sulpirid (ATC N05AL01 ) hat antipsychotische, antidepressive und antivertiginöse Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf dem Antagonismus an Dopamin-D2-Rezeptoren.

Indikationen

In Deutschland auch für die Behandlung von Schwindel und als Mittel der zweiten Wahl zur Behandlung von Depressionen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 30.8.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen