Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Salzsäure Arzneimittelgruppen Säuren

Die Salzsäure ist eine stark ätzende und korrosive Mineralsäure, die bei der Lösung von gasförmigem Chlorwasserstoff (HCl) in Wasser entsteht. Sie wird unter anderem für die Herstellung von Wirkstoffsalzen, als Reagens, für chemische Synthesen und als Reinigungsmittel verwendet. Eine unsachgemässe Handhabung kann zu schweren Verätzungen führen. Deshalb müssen die Vorsichtsmassnahmen genau beachtet werden.

synonym: Acidum hydrochloricum, HCl, E 507, Acidum muriaticum, Chlorwasserstoffsäure

Produkte

Die Salzsäure ist im Fachhandel in verschiedenen Konzentrationen erhältlich.

Struktur und Eigenschaften

Als Salzsäure wird eine wässrige Lösung von Chlorwasserstoffgas (HCl) bezeichnet. Konzentrierte Salzsäure liegt als klare, farblose, an der Luft rauchende Flüssigkeit mit einem stechenden Geruch vor, die mit Wasser mischbar ist. Sie hat eine Konzentration von 36% (m/m) und ist etwas schwerer als Wasser. Es existieren verschiedene Verdünnungen, zum Beispiel die Salzsäure 25% (PH) oder die verdünnte Salzsäure 10% (PhEur).

Chlorwasserstoff bildet sich aus elementarem Chlor und Wasserstoff bei der explosiven Chlorknallgasreaktion:

H2 + Cl2 → 2 HCl

Diese Reaktion wird durch eine Erwärmung oder photochemisch eingeleitet. Salzsäure kann auch mit Schwefelsäure und Natriumchlorid hergestellt werden.

Wirkungen

Die Salzsäure hat stark ätzende, korrosive und saure Eigenschaften.

In der Pharmazie wird sie für die Herstellung von Wirkstoffsalzen, den Hydrochloriden, verwendet. Dabei wird eine basische Gruppe im Wirkstoff protoniert und positiv geladen. Das Chloridion fungiert als Gegenion. Zahlreiche Wirkstoffe liegen als Hydrochloride vor, so zum Beispiel Alfuzosin oder Cetirizin.

Die Salzsäure ist ein Bestandteil des Magensafts und wird von den Belegzellen des Magens ausgeschüttet. Sie ist für die Verdauung, als Schutz vor Krankheitserregern und für die Aufnahme von Nährstoffen wichtig.

AnwendungsgebieteUnerwünschte Wirkungen

Konzentrierte Lösungen haben stark ätzende Eigenschaften. Sie können bei einer unsachgemässen Anwendung schwere Verätzungen der Haut, schwere Augenschäden und Reizungen der Atemwege verursachen. Deshalb müssen die Vorsichtsmassnahmen im Sicherheitsdatenblatt unbedingt genau beachtet werden.

Bei der Arbeit mit Salzsäure sollen Handschuhe, Schutzkleidung, ein Augenschutz und Gesichtsschutz getragen werden. Die Arbeit soll unter dem Abzug durchgeführt werden, weil auch die Dämpfe gefährlich sind. Beim versehentlichen Kontakt mit der Haut oder mit den Augen soll ausreichend mit Wasser gespült und ein Arzt aufgesucht werden.

Beim Mischen mit anderen Chemikalien und Reinigungsmitteln kann das giftige Chlorgas freigesetzt werden, zum Beispiel zusammen mit Javelwasser.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 27.12.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen