Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Nitroglycerin-Kapseln Arzneimittelgruppen Nitrate

Nitroglycerin ist ein gefässerweiternder Wirkstoff aus der Gruppe der organischen Nitrate, der in Form von Kaukapseln zur Behandlung von Angina-pectoris-Anfällen eingesetzt wird. Die Kapsel wird zerbissen und der Inhalt mit Speichel vermischt im Mund behalten. Die leere Kapsel wird nach dem Eintritt der Wirkung wieder ausgespuckt. Die Effekte beruhen auf der Entspannung der glatten Gefässmuskulatur. Nitroglycerin darf nicht mit Phosphodiesterase-5-Hemmern wie beispielsweise Sildenafil kombiniert werden, weil daraus ein gefährlicher Blutdruckabfall resultieren kann. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Kopfschmerzen, ein tiefer Blutdruck mit einem schnellen Puls, Benommenheit, Schwindel und Schwäche.

synonym: Nitroglycerin-Kaukapseln

Produkte

Nitroglycerin ist in der Schweiz in Form von Kaukapseln im Handel (Nitroglycerin Streuli®). Der Wirkstoff wurde schon im 19. Jahrhundert hergestellt und medizinisch verwendet.

Struktur und Eigenschaften

Nitroglycerin oder Glyceroltrinitrat (GTN, C3H5N3O9, Mr = 227.1 g/mol) ist ein organisches Nitrat. Es handelt sich um nitriertes Glycerin. Nitroglycerin liegt als ölige Flüssigkeit vor und ist explosiv, falls es nicht mit geeigneten Hilfsstoffen stabilisiert wurde.

Wirkungen

Nitroglycerin (ATC C01DA02 ) hat gefässerweiternde, blutdrucksenkende, antianginöse und krampflösende Eigenschaften. Es entspannt die glatte Gefässmuskulatur sowie die glatte Muskulatur der Bronchien, der Harnwege, der Gallenblase, des Gallenganges, des Ösophagus und des Darms.

Nitrate sind Prodrugs mit einem hohen First-Pass-Metabolismus. Die Effekte beruhen auf der Freisetzung von Stickstoffmonoxid (NO), das die glatte Muskulatur entspannt. NO stimuliert die Guanylatzyklase und erhöht die intrazelluläre Konzentration von zyklischem Guanosinmonophosphat (cGMP). Nitrate sind an den Venen, Arteriolen, Arterien und Koronararterien wirksam und vermitteln die folgenden Effekte:

IndikationenDosierung

Gemäss der Fachinformation. In der Regel reicht eine Kapsel zur Beendigung eines Angina-Anfalls aus. Die Kapsel wird zerbissen und der Inhalt mit Speichel vermischt im Mund behalten. Die leere Kapsel wird nach dem Eintritt der Wirkung wieder ausgespuckt. Der Wirkstoff gelangt über die Schleimhaut rasch in den Blutkreislauf und die Effekte treten innert zwei bis vier Minuten ein.

Die Kapseln sollen aufgrund des hohen First-Pass-Metabolismus und der geringen oralen Bioverfügbarkeit nicht geschluckt werden. Aufgrund der Effekte auf den Kreislauf soll die Einnahme am besten im Sitzen erfolgen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Arzneimittel-Wechselwirkungen wurden mit den folgenden Substanzen beschrieben:

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Kopfschmerzen (Nitratkopfschmerz), ein tiefer Blutdruck mit einem schnellen Puls, Benommenheit, Schwindel und Schwäche.

Checkliste für die Beratung von Patientinnen und Patienten

Download:  Checkliste_Nitroglycerin.pdf 

siehe auch

Nitrate, Nitroglycerin-Patch, Nitroglycerinsalbe, Nitroglycerin, Notfallmedikamente

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 8.2.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen