Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Methylenblau Arzneimittelgruppen Farbstoffe

Methylenblau ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Farbstoffe mit antiseptischen Eigenschaften. Es ist in Form von Augentropfen zur Behandlung unspezifischer Bindehautentzündungen zugelassen. Es wird ferner als Farbstoff, als Reagens und Antidot eingesetzt.

synonym: Methylthioninium, Methylthioniniumchlorid, Methylthioninii chloridum PhEur, Methylenum coeruleum

Produkte

Methylenblau (ATC V03AB17 , ATC V04CG05 ) ist in Form von Augentropfen im Handel (Collyre bleu® + Naphazolin). Es ist in der Schweiz seit 1984 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Methylenblau oder Methylthioniniumchlorid (C16H18ClN3S · xH2O, Mr = 319.9 g/mol) ist ein Phenothiazin-Derivat. Es liegt als dunkelblaues, kristallines Pulver mit kupferfarbenem Glanz oder als grüne Kristalle mit bronzefarbenem Glanz vor und ist in Wasser leicht löslich. Wässrige Lösungen haben eine blaue Farbe.

Wirkungen

Methylenblau hat antiseptische Eigenschaften.

Indikationen

Methylenblau ist in der Schweiz zur Behandlung unspezifischer Bindehautentzündungen sowie als Desinfektionsmittel gegen Fischkrankheiten bei Zierfischen im Süsswasser zugelassen. Es wird ferner als Farbstoff, als Reagens und Antidot eingesetzt.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.6.2014 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen