Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Mädesüss Phytopharmaka Drogenliste

synonym: Wiesenkönigin, Filipendula ulmaria, Spiraea ulmaria

Stammpflanze

Filipendula ulmaria (L.) Maxim. (= Spiraea ulmaria L.), Rosaceae - Echtes Mädesüss

Arzneidroge

Filipendulae ulmariae herba - Mädesüsskraut: Die ganzen oder geschnittenen, getrockneten blühenden Stängelspitzen von Filipendula ulmaria (L.) Maxim. (= Spiraea ulmaria L.) (PhEur). Die PhEur fordert einen Mindestgehalt an wasserdampfflüchtigen Substanzen.

Alternative Bezeichnung: Spirae flos, Spiraeae ulmariae flos

ZubereitungenInhaltsstoffeWirkungen

schweisstreibend

Anwendungsgebiete

Bei Erkältungen. Gemäss der Literatur ist die Menge an Salicylaten zu gering, um eine Salicylatwirkung zu erwarten.

Dosierung

Als Aufguss, Tagesdosis 2.5-3.5 g Blüten oder 4-5 g Kraut

Kontraindikationen

Allergie gegen Salicylate

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.3.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen