NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Hibiskus Phytopharmaka Drogenliste

Hibiskusblüten sind die getrockneten Kelche und Aussenkelche der krautigen Pflanze Hibiscus sabdariffa aus der Familie der Malvengewächse. Sie enthalten organische Säuren, Anthocyane und Schleimstoffe und verleihen dem Hibiskustee eine intensive Färbung. Auch die Farbe vieler Hagebuttentees stammt von den Hibiskusblüten, welche ihm oft zugesetzt werden. Hibiskustee wird als erfrischender und gesundheitsfördernder Tee getrunken. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Verdauungsstörungen.

synonym: Hibiscus sabdariffa, Hibiscus, Karkade

Produkte

Hibiskus ist in Apotheken und Drogerien erhältlich. Die Blüten werden auch als Karkade (arabisch) bezeichnet und oft mit Hagebutten kombiniert.

Stammpflanze

Die Stammpflanze ist Hibiscus sabdariffa aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae) ist eine einjährige, krautige Pflanze, die in Afrika und Asien heimisch ist.

Arzneidroge

Als Arzneidroge werden die Hibiscusblüten (Hibisci flos, Hibisci sabdariffae flos, Hibiskusblüten) verwendet, die während der Fruchtreife geernteten, ganzen oder geschnittenen, getrockneten Kelche und Aussenkelche. Das Arzneibuch fordert einen Mindestgehalt an Säuren, berechnet als Zitronensäure.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen der Blüten gehören:

Wirkungen

Zubereitungen aus Hibiskusblüten haben in Untersuchungen unter anderem gesundheitsfördernde, blutdrucksenkende, antioxidative, antimikrobielle und antitumorale Eigenschaften gezeigt.

Anwendungsgebiete

Hibiskustee wird hauptsächlich als erfrischender und gesundheitsfördernder Tee konsumiert. Er ist in vielen Früchtetees, Hagebuttentees und Kindertees enthalten.

Dosierung

Hibiskusblüten werden als Aufguss zubereitet und während 5 bis 10 Minuten ziehen gelassen.

Kontraindikationen

Eine vollständige Liste der Vorsichtsmassnahmen liegt uns nicht vor.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Verdauungsbeschwerden aufgrund der Säuren. Hibiskustee ist in der Regel gut verträglich.

siehe auch

Hagebutte, Früchtetees

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.12.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen