Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Curry Gewürze

Das Currypulver ist eine gelbe, orange, rote bis braune Gewürzmischung, die verschiedene Gewürze wie zum Beispiel Kurkuma, Bockshornklee, Kreuzkümmel und Paprika enthält. Sie wurde während der britischen Kolonialzeit für die westliche Küche erfunden und erinnert an indische Gerichte. In Indien ist Curry jedoch nicht gebräuchlich. Curry hat gesundheits- und verdauungsfördernde Eigenschaften.

synonym: Currypulver, Curry powder, Currygewürz

Produkte

Currypulver ist zum Beispiel in Lebensmittelgeschäften, im Fachhandel, in Apotheken und Drogerien sowie auf Märkten erhältlich.

Zusammensetzung

Currypulver ist eine gelbe, orange, rote bis braune Gewürzmischung. Die Zusammensetzung ist variabel. Zu den möglichen Bestandteilen gehören unter anderem:

Curry ist in der indischen Küche ungebräuchlich. Die Mischungen sind während der britischen Kolonialzeit für den Westen entstanden. Eine etwa vergleichbare Mischung in Indien ist „Garam Masala“. Es lässt sich also sagen, dass Curry den indischen Gerichten nachempfunden ist, selbst aber nicht indisch ist.

Wirkungen

Gewürze haben nicht nur einen Einfluss auf den Geruch und Geschmack, sie haben zusätzlich auch gesundheits- und verdauungsfördernde Eigenschaften.

Anwendungsgebiete

Als Gewürz, in der Schweiz zum Beispiel für Riz Casimir, in Deutschland für die Currywurst.

siehe auch

Gewürze, Kurkuma

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2023 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit. Der Autor dieses Artikels ist Dr. Alexander Vögtli. Dieser Artikel wurde zuletzt am 3.12.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen