Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Carboanhydrasehemmer Arzneimittelgruppen Diuretika / Antiglaukomatosa

Carboanhydrasehemmer sind Diuretika und Antiglaukomatosa, die meist als Augentropfen, seltener innerlich, zur Senkung eines erhöhten Augeninnendrucks verwendet werden. Innerlich werden sie auch zur Vorbeugung der Höhenkrankheit eingenommen. Wirkungen

Carboanhydrasehemmer einerseits schwach harntreibend, anderseits senken sie den Augeninnendruck.

Wirkmechanismus

Inhibition der Carboanhydrase. Die Hemmung der Carboanhydrase im Ziliarkörper vermindert die Kammerwassersekretion. Daraus resultiert eine Senkung des intraokulären Drucks.

Indikationen

Weitere Indikationen: Oedeme, Hirnoedem, Ateminsuffizienz mit respiratorischer Azidose, Epilepsie, Pankreatitis, Pankreasfisteln

Wirkstoffe

systemisch:

Augentropfen:

siehe auch

Grüner Star

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 26.12.2015 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen