Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Abrocitinib Arzneimittelgruppen Kinasehemmer Januskinase-Inhibitoren

Abrocitinib ist ein entzündungshemmender Wirkstoff aus der Gruppe der Januskinase-Inhibitoren für die Behandlung der atopischen Dermatitis. Die Effekte beruhen auf der selektiven Hemmung der Januskinase 1 durch Bindung an die ATP-Bindungsstelle. Die Tabletten werden einmal täglich unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen im Oberbauch, Kopfschmerzen, Schwindel, Akne, Herpes simplex und eine Erhöhung der Kreatinphosphokinase im Blut. Abrocitinib ist ein Substrat von CYP450-Isoenzymen und ein P-gp-Inhibitor.

synonym: Abrocitinibum

Produkte

Abrocitinib wurde in der EU im Jahr 2021 und in den USA und der Schweiz im Jahr 2022 in Form von Filmtabletten zugelassen (Cibinqo®).

Struktur und Eigenschaften

Abrocitinib (C14H21N5O2S, Mr = 323.4 g/mol) liegt als weisses bis schwach farbiges Pulver vor.

Wirkungen

Abrocitinib (ATC D11AH08 ) hat entzündungshemmende Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf der selektiven Hemmung der Januskinase 1 (JAK1) durch Bindung an die ATP-Bindungsstelle. Die Halbwertszeit des Wirkstoffs und der zwei aktiven Metaboliten M1 und M2 bewegen sich zwischen 3 bis 5 Stunden.

Indikationen

Für die Behandlung der atopischen Dermatitis.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Tabletten werden einmal täglich unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Abrocitinib wird von verschiedenen CYP450-Isoenzymen metabolisiert, hauptsächlich von CYP2C19 und CYP2C9. CYP3A4 und CYP2B6 sind in einem geringeren Ausmass beteiligt. Abrocitinib inhibiert P-Glykoprotein und kann die Konzentration von P-gp-Substraten erhöhen. Die Verabreichung von Lebendimpfstoffen wird während der Therapie nicht empfohlen.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören:

Abrocitinib kann das Risiko für Infektionskrankheiten, Krebserkrankungen, tiefe Venenthrombosen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

siehe auch

Januskinase-Inhibitoren, Atopische Dermatitis

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2022 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 3.5.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen