Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Olopatadin Arzneimittelgruppen Antihistaminika-Augentropfen / Mastzellstabilisatoren

Olopatadin ist ein antiallergischer Wirkstoff aus der Gruppe der Antihistaminika mit mastzellstabilisierenden Eigenschaften. Es wird in Form von Augentropfen zur Behandlung einer saisonalen allergischen Bindehautentzündung eingesetzt und dazu zweimal täglich verabreicht. Die Effekte beruhen auf dem Antagonismus an Histamin-H1-Rezeptoren und der Mastzellstabilisierung. Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen lokale Reaktionen am Auge.

synonym: Olopatadinum, Olopatadini hydrochloridum, Olopatadinhydrochlorid

Produkte

Olopatadin ist in Form von Augentropfen im Handel (Opatanol®). Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 2003 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Olopatadin (C21H23NO3, Mr = 337.41 g/mol) liegt in Arzneimitteln als Olopatadinhydrochlorid vor. Es ist ein Dihydrodibenzoxepin-Derivat mit einer trizyklischen Struktur.

Wirkungen

Olopatadin (ATC S01GX09 ) hat antihistamine, antiallergische und mastzellstabilisierende Eigenschaften mit einer langen Wirkdauer. Die Effekte beruhen auf dem Antagonismus an Histamin-H1-Rezeptoren und der Mastzellstabilisierung.

Wirkmechanismus der Antihistaminika, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Indikationen

Zur Behandlung der saisonalen allergischen Bindehautentzündung.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. In der Regel wird zweimal täglich 1 Tropfen in die Augen gegeben. Siehe auch unter Verabreichen von Augentropfen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Bei der Anwendung anderer Augentropfen sollte ein zeitlicher Abstand von etwa 5 bis 10 Minuten eingehalten werden.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen lokale Reaktionen am Auge wie Augenschmerzen, Augenreizungen, trockenes Auge, Missempfindung sowie Kopfschmerzen, Geschmacksstörungen, Müdigkeit und eine trockene Nase.

siehe auch

Antihistaminika-Augentropfen, Mastzellstabilisatoren, Antihistaminika, Heuschnupfen, Allergische Bindehautentzündung

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 7.4.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen