Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Nagelpsoriasis Indikationen Schuppenflechte

synonym: Psoriasis des Nagels

Symptome

Nagelpsoriasis äussert sich in Veränderungen der Nagelstruktur. Die Art der Veränderungen sind von den befallenen Nagelabschnitten abhängig. Bei einer Mehrzahl der Betroffenen entwickeln sich kleine oberflächliche Dellen in der Nagelplatte. Häufig sind auch eine Auflösung, Verdickung und Verfärbungen des Nagelbetts. Weiter kann der Nagel splittern, bröckeln, sich verformen und Furchungen aufweisen.

Die Nagelveränderungen können zu Schmerzen und Funktionsverlust führen und stellen für viele Patienten ein psychosoziales Problem dar. Einfache Tätigkeiten wie zum Beispiel das Zuknöpfen des Hemds können aufgrund der verformten Fingernägel erschwert oder verunmöglicht werden.

Ursachen

Nagelpsoriasis betrifft bis zur Hälfte aller Patienten mit einer Schuppenflechte. Psoriasis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die durch eine vom Immunsystem ausgelöste Hyperproliferation von Keratinozyten entsteht.

Diagnose

Die Diagnose erfolgt in ärtzlicher Behandlung. Ähnliche Erkrankungen wie zum Beispiel ein Nagelpilz müssen ausgeschlossen werden.

Behandlung

Die Behandlung richtet sich nach der Art der Nagelveränderungen. Wichtig ist eine regelmässige Nagelpflege.

Zur Behandlung werden topische Glucocorticoide (z.B. Betamethason, Clobetasol) und Vitamin-D-Analoge wie Calcipotriol eingesetzt. Auch der Einsatz von 5-Fluorouracil, Anthralin, Tazaroten und Ciclosporin wurde untersucht.

Keratolytika wie Salicylsäure oder Harnstoff können zur Behandlung der Hyperkeratose lokal verwendet werden und das Eindringen anderer Wirkstoffe verbessern. In der Schweiz ist zum Beispiel der Onypso® Nagellack und Cremolan Nail® im Handel.

Glucocorticoide wie Triamcinolonacetonid werden in geringen Mengen auch direkt in die verantwortlichen Strukturen injiziert.

Die systemische Behandlung zum Beispiel mit Immunsuppressiva gilt als Mittel der 2. Wahl bei Patienten, die weitere Hautläsionen aufweisen.

Untersucht wurde auch der Einsatz von TNF-alpha-Inhibitoren wie zum Beispiel Infliximab (Remicade®). Sie scheinen im Vergleich mit den konventionellen Therapeutika relativ gut wirksam zu sein.

siehe auch

Schuppenflechte

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 4.1.2014 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen