Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Isotretinoin-Gel Arzneimittelgruppen Retinoide

Isotretinoin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Retinoide, der in Form eines Gels zur äusserlichen Behandlung einer Akne vulgaris eingesetzt wird. Es handelt sich um ein Stereoisomer der Vitamin-A-Säure Tretinoin. Isotretinoin hat einen Einfluss auf das Wachstum und die Differenzierung des Hautepithels. Das Gel wird einmal täglich abends nach der Hautreinigung dünn auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Die Haut soll während der Behandlung vor übermässiger Sonnenstrahlung geschützt werden. Die Effekte treten erst nach etwa einem Monat ein. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Hautreizungen. Isotretinoin soll nicht während der Schwangerschaft verwendet werden, weil es fruchtschädigend ist.

synonym: Roaccutan Gel, Topisches Isotretinoin

Produkte

Das Isotretinoin-Gel ist in der Schweiz seit 1994 zugelassen (Roaccutan® Gel, Deutschland: Isotrex® Gel).

Struktur und Eigenschaften

Isotretinoin (C20H28O2, Mr = 300.4 g/mol) liegt als gelbes bis schwach orangefarbenes, kristallines Pulver vor, das in Wasser praktisch unlöslich ist. Besonders in Lösung ist es empfindlich gegenüber Luft, Wärme und Licht. Isotretinoin ist ein Stereoisomer der Vitamin-A-Säure Tretinoin.

Wirkungen

Isotretinoin (ATC D10AD04 ) hat einen Einfluss auf das Wachstum und die Differenzierung des Epithels. Es bewirkt eine Verdünnung des Stratum corneum der Haut und fördert die Elimination der Komedonen. Es hat zusätzlich auch entzündungshemmende Eigenschaften. Die Effekte treten etwa nach einem Monat ein.

Indikationen

Zur Behandlung einer Akne vulgaris.

Off-Label: Isotretinoin wird auch zur Behandlung anderer Hauterkrankungen verabreicht (z.B. plane Warzen), ist dazu aber nicht zugelassen.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Gel wird einmal täglich abends nach der Hautreinigung dünn auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Sofort nach der Verabreichung sollen die Hände gewaschen werden. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel drei Monate.

Kontraindikationen

Das Gel ist bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Es soll nicht während der Schwangerschaft aufgetragen werden, weil Isotretinoin eine früchtschädigende (teratogene) Substanz ist. Auch bei fruchtbaren Frauen ohne sichere Empfängnisverhütung und während der Stillzeit ist eine Anwendung nicht angezeigt. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Arzneimittel-Wechselwirkungen sind mit reizenden Medikamenten möglich. Die zeitgleiche Anwendung von Benzoylperoxid kann die Wirksamkeit von Isotretinoin reduzieren.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Hautreizungen wie Hautrötungen, ein Abschälen der Haut, Juckreiz, ein Spannungsgefühl, Brennen, Stechen und trockene Haut. Die Reizungen bilden sich meistens zurück. Falls sie bestehen bleiben, soll die Behandlung unterbrochen oder abgebrochen werden.

Das Gel kann die Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlung erhöhen. Deshalb sollte eine übermässige UV-Exposition vermieden oder ein Sonnenschutzmittel aufgetragen werden.

siehe auch

Akne, Isotretinoin, Retinoide

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 6.12.2015 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen