NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Diazepam-Nasenspray Arzneimittelgruppen Benzodiazepine

Diazepam ist ein antikonvulsiver und dämpfender Wirkstoff aus der Gruppe der Benzodiazepine, der in Form eines Nasensprays für die Akuttherapie von Krampfanfällen bei Patienten mit einer Epilepsie eingesetzt wird. Die Effekte beruhen auf der Bindung an GABA-A-Rezeptoren. Das Arzneimittel wird intranasal verabreicht. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und nasale Beschwerden. Arzneimittel-Wechselwirkungen können mit zentral dämpfenden Wirkstoffen auftreten. Diazepam ist ein Substrat von CYP450-Isoenzymen.

synonym: Valtoco®

Produkte

Der Diazepam-Nasenspray Valtoco® wurde in den USA im Jahr 2020 zugelassen. Das Benzodiazepin Diazepam ist in anderen Darreichungsformen schon seit den 1960er-Jahren erhältlich.

Struktur und Eigenschaften

Diazepam (C16H13ClN2O, Mr = 284.7 g/mol) ist ein lipophiles Benzodiazepin. Es liegt als weisses, kristallines Pulver vor, das in Wasser sehr schwer löslich ist.

Wirkungen

Diazepam (ATC N05BA01 ) hat angstlösende, muskelentspannende, antikonvulsive, beruhigende und schlaffördernde Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf der Bindung an GABAA-Rezeptoren, was zu einer Verstärkung der GABAergen Hemmung führt. Der Wirkstoff wird über die Nasenschleimhaut sehr gut in den Blutkreislauf aufgenommen.

Wirkmechanismus der Benzodiazepine, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Indikationen

Für die Akuttherapie von Krampfanfällen bei Patienten mit Epilepsie.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird intranasal verabreicht.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Diazepam ist ein Substrat von CYP2C19 und CYP3A4. Zentral dämpfende Arzneimittel (z.B. Opioide) und Alkohol können die unerwünschten Wirkungen verstärken.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und nasale Beschwerden. Benzodiazepine können als dämpfende Rauschmittel missbraucht werden und abhängig machen.

siehe auch

Diazepam, Benzodiazepine, Midazolam-Nasenspray

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.1.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen