Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Cobalt Arzneimittelgruppen Spurenelemente

Cobalt ist ein Spurenelement, das im menschlichen Körper im essenziellen Vitamin B12 in geringen Mengen vorkommt, welches unter anderem an der Synthese der Nukleinsäuren, bei der Zellteilung, der Myelinbildung und der Blutbildung beteiligt ist. Im Unterschied zu Vitamin B12 ist Cobalt selbst kaum in Vitamin- und Mineralstoffpräparaten enthalten. Cobalt ist zusätzlich auch ein Bestandteil einiger Enzyme.

synonym: Kobalt, Cobaltum, Co

Produkte

Cobalt kommt in Arzneimitteln vor, die Vitamin B12 enthalten. Im Unterschied zu anderen Spurenelementen ist es ansonsten praktisch nie in Vitamin- und Mineralstoffpräparaten enthalten.

Struktur und Eigenschaften

Cobalt (Co) ist ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 27, das als hartes, silbergraues und ferromagnetisches Übergangsmetall mit einem hohen Schmelzpunkt von 1495 °C vorliegt. Typische Oxidationsstufen sind +2 und +3, die Elektronenkonfiguration ist (Ar)3d74s2. In Vitamin B12 beträgt die Oxidationszahl üblicherweise +3, sie kann aber auch tiefer sein. Der Name des Metalls leitet sich von Kobold ab.

Das Salz Cobaltchlorid (CoCl2, Oxidationsstufe +2) liegt im wasserfreien Zustand in Form blauer Kristalle vor. Nimmt es Wasser auf, verändert sich seine Farbe zu violett oder rosa.

Wirkungen

Vitamin B12 (Cobalamin) spielt unter anderem bei der Synthese der Nukleinsäuren, bei der Zellteilung, der Myelinbildung und der Blutbildung eine sehr wichtige Rolle. Vitamin B12 ist für den Körper essenziell und wird von Mikroorganismen gebildet. Cobalt kommt zusätzlich in einigen Enzymen vor. Der menschliche Körper enthält insgesamt nur etwa 1 bis 2 mg des Spurenelements.

Anwendungsgebiete

In der Pharmazie und Medizin:

Weitere Anwendungsgebiete:

Dosierung

Der Tagesbedarf für Vitamin B12 beträgt für Erwachsene 4.0 µg (DACH-Referenzwerte).

Unerwünschte Wirkungen

Cobaltverbindungen wie zum Beispiel Cobalt(II)-chlorid sind toxisch, fruchtschädigend und krebserregend. Die Sicherheit von Implantaten mit Cobalt wird kontrovers diskutiert. Cobalt kann eine → Metallallergie verursachen.

siehe auch

Vitamin B12, Vitamin-B12-Mangel, Metallallergie

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 4.12.2019 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen