Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Arzneimittel PharmaWiki

Ein Arzneimittel (Medikament, Pharmakon) ist eine Zubereitung, welche für die die medizinische Anwendung am Menschen oder Tier bestimmt ist. Arzneimittel werden für die Vorbeugung, Behandlung und Diagnose von Krankheiten eingesetzt. Sie bestehen aus den aktiven Wirkstoffen und verschiedenen Hilfsstoffen. Arzneimittel existieren in unterschiedlichen Darreichungsformen, zum Beispiel als Tabletten, Kapseln, Salben, Tropfen und Injektionslösungen.

synonym: Pharmaka, Medikamente, Heilmittel

Definition

Arzneimittel oder Medikamente sind Zubereitungen, welche für die medizinische Anwendung am Menschen vorgesehen sind. Sie werden nicht nur für die Behandlung von Krankheiten verwendet, sondern auch zur Vorbeugung (z.B. Impfstoffe) und für die Diagnostik (z.B. Kontrastmittel). Zu den Arzneimitteln werden auch die Tierarzneimittel gerechnet, welche beim Tier eingesetzt werden.

Pharmazeutische Wirkstoffe

Arzneimittel enthalten in der Regel Wirkstoffe, welche die pharmakodynamischen Eigenschaften vermitteln. Heute handelt es sich dabei mehrheitlich um definierte chemische Verbindungen, wie zum Beispiel das schmerzlindernde Ibuprofen oder das blutdrucksenkende Valsartan. Solche Wirkstoffe wurden erstmals im 19. Jahrhundert hergestellt. Zu den frühen synthetischen Wirkstoffen gehören zum Beispiel die Acetylsalicylsäure (Aspirin®) und Phenazon (Antipyrin®). Das Opioid Morphin wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts isoliert. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Reinstoffen.

Wirkstoffe können auch biologische Makromoleküle wie Proteine, Enzyme, Rezeptoren, Antikörper und Nukleinsäuren sein. Und auch pflanzliche Extrakte (Phytopharmaka) spielen nach wie vor eine wichtige Rolle in der Arzneimitteltherapie.

Pharmazeutische Hilfsstoffe

Für die Herstellung eines Medikaments werden neben dem Wirkstoff auch sogenannte Hilfsstoffe benötigt. So lassen sich beispielsweise Tabletten nur sehr selten aus dem reinen Wirkstoff pressen. Füllmittel geben ihnen Masse und Volumen, Bindemittel halten sie zusammen, Zerfallsmittel sorgen für eine gute Auflösung im Magen und Farbstoffe geben ihnen ein ansprechendes Aussehen. Prozentual sind in einem Medikament oft mehr Hilfs- als Wirkstoffe enthalten. Eine mittelgrosse Tablette wiegt etwa 500 mg. Ist 50 mg Wirkstoff enthalten, besteht sie zu 90% aus Hilfsstoffen.

Darreichungsformen und Verabreichung

Als Darreichungsformen, Arzneiformen oder galenische Formen wird die Art des Arzneimittels bezeichnet. Dazu gehören zum Beispiel:

Medikamente unterscheiden sich in ihrer Verabreichung (Applikationsart). Sie werden eingenommen, gespritzt, inhaliert, in eine Körperöffnung eingeführt und auf die Haut aufgetragen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 27.11.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen