Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Arabisches Gummi Hilfsstoffe

Arabisches Gummi ist eine an der Luft erhärtete, gummiartige Ausscheidung, die aus den Stämmen und Zweigen bestimmter afrikanischer Akazien-Arten gewonnen wird. Es besteht aus Polysacchariden, ihren Salzen und Proteinen und wird in der Lebensmittelindustrie und in der Pharmazie unter anderem als Bindemittel, Verdickungsmittel, Überzugsmittel, Emulgator und Stabilisator verwendet. Arabisches Gummi ist ein typischer Bestandteil von gummigen Lutschpastillen.

synonym: Acaciae gummi PhEur, Gummi arabicum, Acacia Senegal Gum, E 414

Produkte

Arabisches Gummi (Gummi arabicum) ist in Apotheken und Drogerien als Offenware erhältlich. Es ist auch in Lebensmitteln, Arzneimitteln und in Kosmetika enthalten. Gummi arabicum wurde schon vor über 4000 Jahren von den alten Ägyptern verwendet.

Struktur und Eigenschaften

Arabisches Gummi ist eine an der Luft erhärtete, gummiartige Ausscheidung, die auf natürliche Weise oder nach dem Einschneiden des Stamms und der Zweige von Acacia senegal, Acacia seyal oder anderer afrikanischer Acacia-Arten aus der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae) austritt.

Das Gummi liegt als weisse bis gelbliche Tränen oder Stücke vor und wird unter anderem zu einem Pulver, Flocken, Granulaten und durch Sprühtrocknung verarbeitet. Es ist in Wasser fast vollständig, aber nur sehr langsam löslich, wobei nur ein geringer Rückstand an pflanzlichen Teilen zurückbleibt. Die enthaltene schleimige Flüssigkeit ist farblos bis gelblich, zähflüssig, klebrig und durchscheinend.

Arabisches Gummi besteht hauptsächlich aus hochmolekularen und verzweigtkettigen Polysacchariden, ihren Calcium-, Magnesium- und Kaliumsalzen sowie Proteinen. Die Polysaccharide sind aus D-Galactose, L-Arabinose, L-Rhamnose, D-Glucuronsäure und 4-O-Methyl-D-glucuronsäure aufgebaut.

Wirkungen

Arabisches Gummi wird unter anderem als Bindemittel, Kleber, Verdickungsmittel, Überzugsmittel, Emulgator und Stabilisator verwendet. Es ist geschmacklos, geruchlos und farblos. Im Unterschied zur Gelatine ist das Gummi pflanzlichen Ursprungs und deshalb auch für Veganer geeignet.

Anwendungsgebiete

Arabisches Gummi wird unter anderem in der Lebensmittelindustrie und in der Pharmazie verwendet. Es ist ein typischer Inhaltsstoff gummiger Pastillen, zum Beispiel von Husten-, Bronchial- oder Salbeipastillen und von Süssigkeiten wie Kaugummis und Marshmallows.

In der Vorweihnachtszeit wird es als Glasur für Lebkuchen, als Kleber, für Biber und als Geliermittel benötigt.

Daneben existieren zahlreiche technische Anwendungen, z.B. die Farben-, Tinte- und Papierherstellung.

Dosierung

Als Glasur: Etwa 1 Teil pulverisiertes arabisches Gummi auf 5 Teile Wasser streuen, während einigen Stunden quellen lassen. Vor Gebrauch im Wasserbad erwärmen und evtl. passieren. Beim Aufstreuen auf das Wasser können sich zunächst Klumpen bilden. Diese lösen sich aber bei der Quellung auf.

Literatur

Fotos © PharmaWiki

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Es wurden keine Artikel oder Produkte gefunden.
PharmaWiki mit Google durchsuchen.

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.8.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen