Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Tetracain (Augentropfen) Arzneimittelgruppen Lokalanästhetika-Augentropfen

Tetracain ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Lokalanästhetika, der zur lokalen Betäubung in der Augenheilkunde eingesetzt wird. Üblicherweise wird 1 Tropfen verabreicht. Die Wirkungen treten rasch ein und halten mindestens 15 Minuten an. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen. Bei unsachgemässer Anwendung können Hornhautschäden auftreten.

synonym: Tetracainum, Tetracaini hydrochloridum PhEur, Tetracainhydrochlorid, Amethocain

Produkte

Tetracain ist in Form von Augentropfen im Handel (Tetracaine®). Es ist in der Schweiz seit 1987 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Tetracain (C15H24N2O2, Mr = 264.4 g/mol) liegt in Arzneimitteln als Tetracainhydrochlorid vor, ein weisses, kristallines und schwach hygroskopisches Pulver, das in Wasser leicht löslich ist. Es gehört zu den Lokalanästhetika vom Ester-Typ und wird auch als Amethocain bezeichnet.

Wirkungen

Tetracain (ATC S01HA03 ) hat lokalanästhetische Eigenschaften. Die Effekte treten rasch ein und halten mindestens 15 Minuten an. Die Wirkung verschwindet innert 20 bis 60 Minuten.

Wirkmechanismus der Lokalanästhetika, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Indikationen

Zur lokalen Betäubung in der Augenheilkunde.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Üblicherweise wird ein Tropfen verabreicht.

Kontraindikationen

Tetracain ist bei Überempfindlichkeit kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Arzneimittel-Wechselwirkungen sind mit Succinylcholin, Sympathomimetika, Sulfonamiden und Betablockern möglich.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen wie Reizungen und Brennen. Systemischen Nebenwirkungen sind nicht auszuschliessen. Bei längerfristiger und unsachgemässer Anwendung können Hornhautschäden auftreten.

siehe auch

Lokalanästhetika-Augentropfen, Verabreichen von Augentropfen

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 22.4.2019 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen