NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Sarecyclin Arzneimittelgruppen Antibiotika Tetrazykline

Sarecyclin ist ein antibakterieller und entzündungshemmender Wirkstoff aus der Gruppe der Tetrazykline für die Behandlung einer Akne vulgaris. Die Effekte beruhen auf der Hemmung der bakteriellen Proteinsynthese. Sarecyclin hat ein engeres Wirkspektrum als andere Tetrazykline und hat deshalb einen geringeren negativen Einfluss auf die Bakterien der Darmflora. Die Tabletten werden einmal täglich mit ausreichend Wasser eingenommen. Während der Therapie soll übermässige UV-Strahlung vermieden werden. Als häufigste unerwünschte Wirkung tritt Übelkeit auf.

synonym: Sarecyclinum, WC-3035

Produkte

Sarecyclin wurde in den USA im Jahr 2018 in Form von Tabletten zugelassen (Seysara®).

Struktur und Eigenschaften

Sarecyclin (C24H29N3O8, Mr = 487.5 g/mol) ist strukturell mit anderen Tetrazyklinen verwandt.

Wirkungen

Sarecyclin hat antibakterielle Effekte gegen Propionibacterium acnes und entzündungshemmende Eigenschaften. Im Unterschied zu anderen Tetrazyklinen hat es ein enges Wirkspektrum und hat deshalb einen geringeren negativen Einfluss auf die Bakterien der Darmflora. Die Wirkungen beruhen auf der Hemmung der bakteriellen Proteinsynthese durch Bindung an die 30S-Untereinheit der Ribosomen.

Wirkmechanismus der Tetrazykline, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Indikationen

Für die Behandlung der entzündlichen Läsionen bei einer nicht-nodulären, mittelschweren bis schweren Acne vulgaris.

Sarecyclin wird auch für die Behandlung der Rosazea untersucht.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Tabletten werden einmal täglich mit ausreichend Wasser eingenommen, um Reizungen der Speiseröhre zu vermeiden. Während der Behandlung soll übermässige UV-Strahlung gemieden werden.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Als häufigste unerwünschte Wirkung tritt Übelkeit auf. Weitere mögliche Nebenwirkungen sind:

siehe auch

Tetrazykline, Akne

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 30.3.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen