Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Meerwasser Arzneimittelgruppen

Natürliches, gereinigtes und steriles Meerwasser wird in Form von Nasensprays und Nasenspülungen unter anderem für die Behandlung eines Erkältungsschnupfens, bei Heuschnupfen, einer Nasennebenhöhlenentzündung, zur Reinigung des Nasenraums und bei einer trockenen Nase eingesetzt. Es hat befeuchtende, abschwellende, pflegende und reinigende Eigenschaften. Meerwasser ist in der Regel gut verträglich und verursacht kaum unerwünschte Wirkungen.

synonym: Aqua marina, Maris aqua, Sea water, Maris Aqua INCI

Produkte

Meerwasser ist unter anderem in Form von Nasenspüllösungen und Nasensprays im Handel. In der Regel handelt es sich dabei um Medizinprodukte und nicht um zugelassene Arzneimittel. Dieser Artikel bezieht sich auf die nasale Anwendung.

Struktur und Eigenschaften

Die Produkte enthalten in der Regel natürliches, gereinigtes (filtriertes), steriles Meerwasser ohne chemische Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel. Sie können iso- oder hyperton sein. Zu den Bestandteilen gehören verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente, z.B. Natrium, Chlorid, Sulfat, Magnesium, Calcium und Kalium.

Wirkungen

Meerwasser hat befeuchtende, abschwellende, pflegende und reinigende Eigenschaften. Es entfernt Schleim, Krusten, Staub, Allergene und Krankheitserreger aus dem Nasenraum.

Anwendungsgebiete

Zu den Anwendungsgebieten gehören:

Dosierung

Gemäss der Gebrauchsinformation. Die Produkte enthalten keine pharmazeutischen Wirkstoffe und können deshalb mehrmals täglich nach Bedarf angewandt werden. Im Unterschied zu den abschwellenden Nasensprays sind sie auch für eine Langzeitanwendung geeignet. Meerwasser kann auch von Schwangeren und Stillenden verwendet werden.

Kontraindikationen

Die Mittel sind bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Nicht alle Produkte sind für Säuglinge und Kleinkinder geeignet. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Gebrauchsinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Meerwasser ist in der Regel gut verträglich und verursacht kaum unerwünschte Wirkungen. Zu den möglichen Nebenwirkungen hypertoner Lösungen gehören lokale Reaktionen wie ein Kribbeln oder leichte Reizungen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.5.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen