NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Ketone Stoffgruppen

Ketone sind organische Verbindungen mit einer Carbonylgruppe (C=O), an deren Kohlenstoffatom zwei Reste gebunden sind. Der einfachster Vertreter ist Aceton (Dimethylketon).Definition

Ketone sind organische Verbindungen mit einer Carbonylgruppe (C=O), an deren Kohlenstoffatom zwei aliphatische oder aromatische Reste (R1, R2) gebunden sind.

Bei Aldehyden ist einer der Reste ein Wasserstoffatom (H).

Ketone können zum Beispiel durch eine Oxidation von Alkohlen synthetisiert werden. Der einfachste Vertreter ist Aceton.

Aceton, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Nomenklatur

Ketone werden üblicherweise mit dem Suffix -on oder -keton benannt. Also zum Beispiel Pentanon, Butan-2-on (Ethylmethylketon), Cyclohexylphenylketon und Dimethylketon (= Aceton).

Vertreter

Beispiele von Ketonen:

EigenschaftenReaktionen

Die Carbonylgruppe der Ketone ist polarisiert. Der Sauerstoff ist partiell negativ und der Kohlenstoff partiell positiv geladen. Deshalb können Ketone wie die Aldehyde nukleophil substituiert werden. Die Aldehyde sind allerdings reaktiver.

Ketone können mit Reduktionsmitteln zu Alkohlen reduziert werden.

Der Carbonyl-Sauerstoff ist leicht basisch und kann protoniert werden. Dies erleichtert den nukleophilen Angriff.

In der Pharmaziesiehe auch

Aldehyde

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.11.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen