Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Kaliumiodid-Salbe Arzneimittelgruppen Keratolytika

Die Kaliumiodid-Salbe ist eine Zubereitung zur äusserlichen Anwendung mit dem Wirkstoff Kaliumiodid. Sie wird unter Okklusion zur Auflösung des Nagels bei einem Nagelpilz verwendet.

synonym: Kaliumiodid-Paste, Kaliumjodid-Paste, Kaliumjodid-Salbe

Produkte

Die Kaliumiodid-Salbe ist nicht als Fertigarzneimittel im Handel. Sie kann in einer Apotheke hergestellt werden. Es handelt sich um ein älteres Arzneimittel, das heute selten verwendet wird. Die Harnstoffsalbe 40% ist gebräuchlicher.

Herstellung

In der Literatur finden sich verschiedene Herstellungsvorschriften, zum Beispiel mit Vaseline:

Zubereitung mit Wollwachs:

Wirkungen

Die Kaliumiodid-Salbe hat keratolytische Eigenschaften.

Anwendungsgebiete

Zur Auflösung des Nagels bei Nagelpilz und anderen Nagelerkrankungen.

Dosierung

Gemäss der ärztlichen Anweisung. Die Salbe dick aufgetragen und unter Okklusion verwendet. Die umliegende Haut soll zum Beispiel mit einer Zinksalbe geschützt werden. Nach dem Auflösen soll der Nagel mit einem Nagelpilzmittel weiter behandelt werden.

Kontraindikationen

Eine vollständige Liste der Vorsichstmassnahmen liegt uns nicht vor.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Hautreaktionen. Vollständige Angaben liegen uns nicht vor.

siehe auch

Kaliumiodid, Nagelpilz, Harnstoff-Salbe

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 22.4.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen