Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Indometacin-Augentropfen Arzneimittelgruppen NSAR NSAR-Augentropfen

Indometacin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der nicht-steroidalen Entzündungshemmer mit schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Es wird am Auge zur Behandlung schmerzhafter und entzündlicher Erkrankungen eingesetzt.

synonym: Indometacinum PhEur

Produkte

Indometacin ist in der Schweiz seit dem Jahr 1999 in Form von Augentropfen zugelassen (Indophtal®).

Struktur und Eigenschaften

Indometacin (C19H16ClNO4, Mr = 357.8 g/mol) ist ein Indolessigsäure-Derivat. Es liegt als weisses bis gelbes, kristallines Pulver vor, das in Wasser praktisch unlöslich ist.

Wirkungen

Indometacin (ATC S01BC01 ) hat schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften. Die Wirkungen beruhen auf der Hemmung der Cyclooxygenase und der Hemmung der Biosynthese der Prostaglandine.

Indikationensiehe auch

NSAR-Augentropfen

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.12.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen