Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Hydrolyse Chemische Reaktionen

Definition und Beispiele

Eine Hydrolyse ist eine chemische Reaktion, bei welcher eine Bindung mithilfe von Wasser gespalten wird.

Allgemeine Reaktionsgleichung:

Im Folgenden sind einige klassische Reaktanten aufgelistet:

Mit Enzymen wie Esterasen und anderen Katalysatoren, zum Beispiel Säuren und Basen, kann die Reaktion beschleunigt werden. Wird eine Säure als Katalysator verwendet, wir von einer sauren Hydrolyse gesprochen. Das Gegenteil einer Hydrolyse ist eine Kondensationsreaktion, bei welcher Wasser frei wird, zum Beispiel bei einer Polymerisierung

Bei einer Ester- oder Amidhydrolyse greift der Sauerstoff des Wassers resp. das negativ geladene Hydroxidion, die Carbonylgruppe an. Es liegt eine nukleophile Substitution zugrunde.

Esterhydrolyse, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

siehe auch

Prodrugs

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 30.7.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen