Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Damoctocog alfa pegol Arzneimittelgruppen Blutgerinnungsfaktoren

Damoctocog alfa pegol ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Blutgerinnungsfaktoren für die Vorbeugung und Behandlung von Blutungen bei vorbehandelten Patienten mit Hämophilie A (angeborener Faktor-VIII-Mangel). Es handelt sich um ein pegyliertes Derivat des Faktors VIII ohne B-Domäne. Durch die Pegylierung werden die Halbwertszeit und das Dosierungsintervall verlängert und die AUC erhöht. Das Arzneimittel wird intravenös gespritzt. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Kopfschmerzen, Husten und Fieber.

synonym: PEG-BDD-rFVIII, Damoctocog alfa Pegol, Damoctocogum alfa pegolum

Produkte

Damoctocog alfa pegol wurde in den USA und in der EU im Jahr 2018 und in der Schweiz im Jahr 2019 als Präparat zur Herstellung einer Injektionslösung zugelassen (Jivi®).

Struktur und Eigenschaften

Damoctocog alfa pegol ist ein pegylierter, B-Domänen-deletierter, konjugierter, rekombinanter Blutgerinnungsfaktor VIII (rFVIII). Das Molekulargewicht beträgt etwa 234 kDa. Das Arzneimittel wird mit biotechnologischen Methoden hergestellt.

Wirkungen

Damoctocog alfa Pegol (ATC B02BD02 ) ersetzt vorübergehend den fehlenden Blutgerinnungsfaktor VIII, der bei Patienten mit angeborener Hämophilie A zur Hämostase nicht ausreichend vorhanden ist. Aufgrund der Pegylierung sind die Halbwertszeit und das Dosierungsintervall verlängert und die AUC vergrössert. Dies im Vergleich mit dem natürlichen oder rekombinanten Faktor VIII.

Indikationen

Für die Vorbeugung und Behandlung von Blutungen bei vorbehandelten Patienten (PTPs) ≥12 Jahre mit Hämophilie A (angeborener Faktor-VIII-Mangel). Das Arzneimittel enthält keinen von Willebrand-Faktor.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird intravenös gespritzt.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Kopfschmerzen, Husten und Fieber.

siehe auch

Blutgerinnungsfaktoren

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.7.2019 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen