Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Cetylsalbe Arzneimittelgruppen

Die Cetylsalbe ist eine Zubereitung zur äusserlichen Anwendung, die aus Cetylalkohol, Wollwachs und weissem Vaselin besteht. Sie wird in Apotheken hergestellt und unter anderem als Grundlage für die Herstellung anderer Salben eingesetzt.

synonym: Unguentum cetylicum PH

Produkte

Die Cetylsalbe ist nicht als Fertigarzneimittel im Handel und muss in einer Apotheke hergestellt werden. Apotheken können sie auch bei spezialisierten Dienstleistern bestellen (z.B. Hänseler).

Herstellung
Cetylalkohol 4 g
Wollwachs 10 g
Weisses Vaselin 86 g

Der Cetylalkohol, das Wollwachs und das weisse Vaselin werden zu einer Salbe verarbeitet. Vor Licht geschützt aufbewahren.

Struktur und Eigenschaften

Es handelt um eine durchscheinende, gelbliche, schwach nach Wollfett riechende Salbe. Sie ist fettig und kann Wasser aufnehmen.

Anwendungsgebiete

Die Cetylsalbe wird unter anderem zu Herstellung weiterer Salben wie beispielsweise der Pasta cerata Schleich FH verwendet.

Unerwünschte Wirkunge

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Überempfindlichkeitsreaktionen.

siehe auch

Wasserhaltige Cetylsalbe, Pasta cerata Schleich

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 19.8.2012 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen