Unsere Vision Team Kontakt Werben Spenden! Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Trastuzumab Arzneimittelgruppen Monoklonale Antikörper

synonym: Trastuzumabum

Produkte

Trastuzumab ist als Lyophilisat zur Herstellung eines Infusionskonzentrats im Handel (Herceptin®). Es ist in der Schweiz seit 1999 zugelassen (USA: 1998, EU: 2000). Im Jahr 2016 wurde zusätzlich eine Lösung zur subkutanen Injektion für die Brustkrebstherapie freigegeben.

Struktur und Eigenschaften

Trastuzumab ist ein rekombinanter, humanisierter monoklonaler IgG1-kappa-Antikörper. Er wird mit biotechnologischen Methoden hergestellt.

Wirkungen

Trastuzumab (ATC L01XC03 ) hat antiproliferative und zytotoxische Eigenschaften. Die Wirkungen beruhen auf der Bindung an die extrazelluläre Domäne des humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptors 2 (HER2). HER2 wird bei etwa 10 bis 15% der Mammakarzinome überexprimiert. Die Bindung des Antikörpers an den Rezeptor hemmt die Proliferation der Krebszellen und löst eine Antikörper-abhängige zellvermittelte Zytotoxizität aus.

IndikationenDosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird abhängig vom Arzneimittel entweder als intravenöse Infusion oder subkutan verabreicht.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Es wurde eine Wechselwirkung mit Doxorubicin beschrieben.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören (Auswahl):

siehe auch

Pertuzumab, Trastuzumab-Emtansin

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2016 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.12.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen