Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Griess Lebensmittel Getreide

Als Griess werden grob zerkleinerte Getreidekörner bezeichnet, die zum Beispiel als Nebenprodukt bei der Mehlherstellung entstehen. Griess wird unter anderem aus Weizen, Mais, Reis, Dinkel und Gerste hergestellt. Er wird beispielsweise für Babybrei, Griessbrei, für die Herstellung von Teigwaren, Couscous, Knödel, Pudding und Gnocchi verwendet.

synonym: Semolina, Semolino, Semoule

Produkte

Griess ist in Lebensmittelgeschäften und im Fachhandel, z.B. in Apotheken und Drogerien, erhältlich.

Herstellung

Griess besteht aus grob zerkleinerten Getreidekörnern und entsteht zum Beispiel als Nebenprodukt bei der Mehlherstellung. Die Teilchen sind wesentlich grösser als beim Mehl (das ein Pulver ist) und fliessen besser. Zu den verwendeten Getreidesorten gehören beispielsweise Weizen, Reis, Mais (Polenta, Bramata), Gerste, Dinkel und Hirse. Bei Weizen wird zwischen Weichweizen- und Hartweizengriess unterschieden. Hartweizen wird für die Herstellung von Teigwaren verwendet.

Anwendungsgebiete

Als Lebensmittel, z.B. für Babybrei und Griessbrei. Griessbrei enthält zusätzlich Milch, Butter und Wasser.

Griess wird auch für die Herstellung von Getreideprodukten verwendet, zum Beispiel für Couscous und Porridge. Zum Kochen und Backen, z.B. für Knödel, Suppen, Pudding und für Gnocchi.

siehe auch

Weizen, Reis, Mais, Mehl

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2022 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 7.9.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen